Kaspersky Internet Security – Multi-Device bietet Premium-Schutz für PCs, Macs und Android-Geräte | Kaspersky Lab DE

Kaspersky Internet Security – Multi-Device bietet Premium-Schutz für PCs, Macs und Android-Geräte

12. September 2013
Produkt-Informationen

Unkomplizierter Schutz für alle Plattformen mit einer Lizenz; Flexible Sicherheit für unterschiedliche Gerätekombinationen

Moskau/lngolstadt, 12. September 2013 - Kaspersky Lab [1] veröffentlicht Kaspersky Internet Security – Multi-Device. Die neue Heimanwenderlösung bietet Premium-Schutz in Echtzeit für PCs, Macs und Android-Geräte. Mit Kaspersky Internet Security – Multi-Device schützen Nutzer mehrere Geräte – unkompliziert und flexibel – mit einer Lizenz vor aktuellen Internetgefahren und sind beim Surfen, Online-Shopping, Internet-Banking oder auf Sozialen Netzwerken sicher unterwegs. Die Lösung basiert auf den ebenfalls neuen Versionen von Kaspersky Internet Security 2014 [2], Kaspersky Internet Security for Mac [3] sowie Kaspersky Internet Security for Andoid [4]. Der Anwender erhält mit dem Kauf von Kaspersky Internet Security – Multi-Device eine unkomplizierte Möglichkeit, sämtliche Geräte flexibel und nach seinen jeweiligen Bedürfnissen individuell zu schützen, ohne dabei mehrere Lösungen kaufen zu müssen. Fortschrittliche Kaspersky-Technologien wie der Sichere Zahlungsverkehr, der Automatische Exploit-Schutz, die ZETA Shield-Technologie oder der Modus für vertrauenswürdige Programme sichern vor allem sensible Finanztransaktionen sowie die digitale Identität der Nutzer. Kaspersky Internet Security – Multi-Device ist ab dem 8. Oktober 2013 in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.

Kaspersky Internet Security – Multi-Device beinhaltet den preisgekrönten Kaspersky-Schutz für PCs, Macs sowie Android-Smartphones und -Tablets. Kaspersky Internet Security – Multi-Device kann für bis zu fünf Geräte erworben werden. Wie die Schutzlösungen auf die genutzten Geräte verteilt werden, ist flexibel handhabbar. Nutzer können die spezifischen Kaspersky-Lösungen in jeder für sie passenden Gerätekombination installieren. Mit einer Fünfgerätelizenz können beispielsweise ein Desktop, zwei Laptops und zwei Smartphones, aber auch zwei Tablets, zwei Smartphones und ein Mac mit Internetschutz ausgestattet werden.

„Internetnutzer möchten heutzutage bei der Suche, dem Einkauf und dem Installieren von Sicherheitsprodukten eine einfache Lösung präsentiert bekommen. Keiner hat Lust, auf jedem einzelnen seiner Geräte eine eigene Sicherheitslösung zu installieren“, so Stefan Kremel, B2C Product Marketing Manager Europe bei Kaspersky Lab. „Mit Kaspersky Internet Security – Multi-Device können unsere Kunden ihre Computer und mobilen Geräte einfach mit den jeweiligen Premiumprodukten von Kaspersky Lab schützen und sich sicher sein, dass sie die beste Entscheidung getroffen haben.“

Das Internet ist überall das selbe – Multi-Device-Schutz hilft

Laut einer von Kaspersky Lab beauftragten Umfrage von B2B-International aus dem April dieses Jahres verfügt jeder westeuropäische Haushalt über 5,1 internetfähige Geräte. Die Zeiten, dass beispielsweise innerhalb der Familie ein oder zwei Desktops oder Laptops zum Surfen im Netz genutzt wurden, sind vorbei. Da Anwender über immer mehr Geräte ins Internet gehen, ändern sich auch die Anforderungen an Schutzlösungen.

Das Internet ist immer das selbe – egal ob man mit einem Laptop, Smartphone oder Tablet-Computer im Web surft, einkauft, Soziale Netzwerke besucht oder Online-Banking betreibt. Die Folge: Smartphones und Tablets müssen heutzutage im selben Umfang geschützt werden wie PCs oder Macs. Denn auch im mobilen Bereich drohen die selben Online-Bedrohungen wie am Computer. Je mehr Nutzer mit Smartphones und Tablets sensible Aktionen ausführen, desto eher werden sie zum lukrativen Ziel für Cyberkriminelle.

Schutz für Android-Tablets und -Smartphones

Viele Nutzer verwenden heutzutage häufiger mobile Geräte als Desktop-PCs oder Laptops zum Surfen. Als beliebteste Plattform hat sich Android herauskristallisiert. Im Smartphone-Bereich hält Android einen weltweiten Marktanteil von 68 Prozent [5].

Die wachsende Zahl an Nutzern mobiler Endgeräte hat auch das Interesse von Cyberkriminellen geweckt. Laut Kaspersky Lab tauchten in der ersten Jahreshälfte 2013 mehr als 50.000 neue Schadprogramme für Android auf, das sind mehr als im kompletten vergangenen Jahr (38.000 Android-Schadprogramme). Fast 99 Prozent der heutigen mobilen Malware zielt auf das Android-Betriebssystem ab. Premium-Internetschutz sollte also nicht mehr nur ein Privileg für herkömmliche Computer sein. Kaspersky Internet Security for Android [6], als Smartphone- und Tablet-Schutzkomponente innerhalb von Kaspersky Internet Security – Multi-Device, beinhaltet die folgenden Schlüsselfunktionen:

  • Blockieren des Zugriffs auf das Gerät bei Diebstahl oder Verlust
  • Lokalisieren des verschwundenen Geräts via GPS, WLAN und Google Maps
  • Löschen aller persönlichen Informationen auf dem Gerät per Fernzugriff
  • Persönliches Konto für das Anti-Diebstahl-Management aus der Ferne
  • Schutz des Geräts vor SMS-Spam, Viren oder Spyware mithilfe der neuesten mobilen Sicherheitstechnologien
  • Mobile Updates der Antiviren-Datenbanken
  • Blockierung unerwünschter Anrufe und Textnachrichten von unbekannten Nummern
  • Echtzeit- und Cloud-basierter Schutz zur schnellen Reaktion auf neue Bedrohungen
  • Blockieren von gefährlichen Webseiten, einschließlich betrügerischen Phishing-Websites
  • Automatischer Virenscan aller heruntergeladener Apps
  • Überprüfung aller URL-Adressen in empfangenen SMS-Nachrichten
  • Kontrolle darüber, was andere sehen können und worauf sie Zugriff haben
  • Ausblenden bestimmter Kontakte, Anrufe, Textnachrichten und Login-Daten mit einem Tastendruck

Schutz für Macs

Die zunehmende Beliebtheit von Mac-Computern geht ebenfalls mit ansteigenden IT-Bedrohungen einher. Trojaner wie SabPub und Flashback sind nur zwei von zahlreichen Beispielen für Malware, die in den vergangenen Jahren Mac-Anwender attackierte. Die stetig wachsende Zahl der Mac-Nutzer macht das Betriebssystem auch für Cyberkriminelle attraktiv. Laut den Analysten von Kaspersky Lab stieg die Anzahl der Mac-Schädlinge in den vergangenen zwölf Monaten um fast 50 Prozent an. Gleichzeitig sind 36 Prozent der europäischen Nutzer immer noch der Meinung, dass sie absolut sicher sind, wenn sie mit ihrem Mac im Internet surfen. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage von B2B International im Auftrag von Kaspersky Lab aus dem April 2013 hervor. Mit der in Kaspersky Internet Security – Multi-Device enthaltenen Kaspersky Internet Security for Mac [7] profitieren Apple-Nutzer von den folgenden Sicherheitsfunktionen:

  • Echtzeitschutz vor Mac- und PC-Malware
  • Schutz beim Surfen und Online-Shopping
  • Schutz der digitalen Identität
  • Virtuelle Tastatur
  • Hervorragende Leistungsfähigkeit
  • Kindersicherung für sicheres Surfen der Kinder im Web
  • Vertraute Oberfläche im Mac-Design inklusive Retina-Display-Support
  • Intuitive Nutzererfahrung

Schutz für Windows-PCs

Kaspersky Internet Security – Multi-Device integriert für Windows-Nutzer Kaspersky Internet Security 2014 [8] in vollem Umfang. Ausgerüstet mit den preisgekrönten Schutztechnologien der beliebtesten Kaspersky-Sicherheitslösung surfen Anwender sicher im Netz – egal ob beim Social Networking, Online-Shopping oder -Banking. So sind Anwender in Echtzeit vor komplexen Schadprogrammen und allen aktuellen Cyberbedrohungen geschützt, unter anderem durch die folgenden Funktionen und Technologien:

  • Verbesserter Sicherer Zahlungsverkehr [9] bietet proaktiven Schutz vor dem Verlust von sensiblen Finanzdaten beim Online-Shopping, Online-Banking und sonstigen Finanztransaktionen.
  • Die neue Anti-Blocker-Technologie schützt vor Erpressungssoftware, die den Computer sperrt und Geld für das Freischalten fordert [10].
  • Der neue Modus für vertrauenswürdige Programme [11] blockiert automatisch alle Programme, die nicht bereits als vertrauenswürdig klassifiziert wurden.
  • Die neue ZETA Shield-Technologie [12] ermöglicht tiefgreifende Scans zum Erkennen von versteckter Malware.
  • Der verbesserte Automatische Exploit-Schutz [13] schützt Anwender vor Malware, die unentdeckte Schwachstellen in beliebten Programmen ausnutzt, wie zum Beispiel in Java oder Adobe Reader, um den PC zu infizieren.
  • Die verbesserte Kindersicherung blockiert den Zugang zu unerwünschten Inhalten, begrenzt die PC-Nutzungszeiten und beobachtet, was Kinder online tun. Zudem können Kinder automatisch davor geschützt werden, dass sie private Informationen – zum Beispiel Kreditkarteninformationen, Telefonnummern oder Adressen – auf Sozialen Netzwerken teilen.

Optimale Sicherheit, Leistung und Bedienbarkeit

Digitale Geräte haben unterschiedliche Merkmale, Plattformen, Benutzeroberflächen und so weiter. Deshalb ist für jedes Gerät eine spezielle Art des Schutzes erforderlich. Kaspersky Internet Security – Multi-Device bietet in einer einzigen flexiblen Sicherheitslösung benutzerdefinierten, optimalen Schutz, optimale Leistung und hervorragende Bedienbarkeit der Geräte. Der Schutz schont die Ressourcen der Geräte, damit Anwender das volle Potenzial des Internets genießen können – unabhängig vom jeweils verwendeten Gerät.

Preise und Verfügbarkeit

Kaspersky Internet Security – Multi-Device ist ab dem 8. Oktober 2013 in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Fachhandel oder online unter www.kaspersky.de/store verfügbar.

Preisbeispiele Deutschland/Österreich:

  • 3-Platz-Lizenz: 59,95 Euro inklusive Mehrwertsteuer
  • 5-Platz-Lizenz: 89,89 Euro inklusive Mehrwertsteuer
Preisbeispiele Schweiz:
  • 3-Platz-Lizenz: 78 Schweizer Franken inklusive Steuer
  • 5-Platz-Lizenz: 117 Schweizer Franken inklusive Steuer

Weitere Informationen zum Kaspersky-Produktportfolio im Heimanwenderbereich sind unter http://www.kaspersky.com/de/home_user abzurufen.

 

[1] http://www.kaspersky.com/de

[2] http://www.kaspersky.com/de/internet-security

[3] http://www.kaspersky.com/de/mac-security

[4] http://www.kaspersky.com/de/android-security

[5] IDC´s Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker, February 14, 2013

[6] http://newsroom.kaspersky.eu/de/texte/detail/article/kaspersky-internet-security-for-android-premium-schutz-fuer-smartphones-und-tablets/

[7] http://newsroom.kaspersky.eu/de/texte/detail/article/kaspersky-internet-security-for-mac-leistungsstarke-sicherheitsloesung-gegen-alle-internetbedrohung/

[8] http://newsroom.kaspersky.eu/de/texte/detail/article/kaspersky-internet-security-2014-und-kaspersky-anti-virus-2014-umfassender-echtzeitschutz-vor-inter/

[9] http://media.kaspersky.com/pdf/Kaspersky_Lab_Whitepaper_Safe_Money.pdf

[10] http://media.kaspersky.com/pdf/Kaspersky_Lab_Whitepaper_Anti_blocker.pdf

[11] http://media.kaspersky.com/pdf/Kaspersky_Lab_Whitepaper_Trusted_Applications_Mode.pdf

[12] http://media.kaspersky.com/pdf/Kaspersky_Lab_Whitepaper_ZETA_Shield.pdf

[13] http://www.kaspersky.com/downloads/pdf/kaspersky_lab_whitepaper_automatic_exploit_prevention_eng_final.pdf

Nützliche Links:

 Share this page