Kaspersky Security for Mobile liefert Schutz für mobile Endgeräte in Unternehmensumgebungen

28. Februar 2013
Allgemeine Informationen, Business-News

Moskau/Ingolstadt, 28. Februar 2013 – Kaspersky Lab kündigte auf dem Mobile World Congress in Barcelona Kaspersky Security for Mobile an. Die Lösung, die mobile Sicherheit und Mobile Device Management (MDM) kombiniert, kann von Unternehmen ab sofort als einzelne Komponente oder als Teil der umfassenden Sicherheitsplattform Kaspersky Endpoint Security for Business bezogen werden. Organisationen jeder Größe erhalten mit dem neuen Angebot eine zuverlässige Lösung für Bereitstellung, Verwaltung und Sicherung ihrer mobilen IT-Umgebung.

Ideal für BYOD-Initiativen

Viele Mitarbeiter, auch von Unternehmen ermutigt, nutzen eigene Geräte für persönliche und geschäftliche Aufgaben. Dadurch lassen sich Einsparungen und Produktivitätssteigerungen erzielen, doch die Nutzung mitarbeitereigener Geräte kann für das Unternehmen auch ein Sicherheitsrisiko bedeuten. Unternehmensdaten, die nicht korrekt gesichert sind, können von Schadprogrammen attackiert werden oder in unbefugte Hände geraten.

Kaspersky Security for Mobile löst diese Probleme durch eine zentrale und sichere Konfiguration und Bereitstellung von Smartphones und Tablets. IT-Administratoren können sich darauf verlassen, dass Benutzergeräte mit korrekten Einstellungen konfiguriert sind und bei Verlust, Diebstahl oder Benutzermissbrauch abgesichert werden können.

Eine Studie von Gartner bestätigt: „Die Mobilität der Anwender und BYOD-Programme waren für die meisten Unternehmen das Top-Thema im Jahr 2012. Das Spektrum der neuen IT-Herausforderungen – von Sicherheit und Compliance über Kosten bis zu Personalentwicklung – trifft heute die Unternehmen. Sie sind gezwungen, in MDM-Produkte und Dienste zu investieren, um Sicherheitsrichtlinien sowie Verhaltensregularien für Mitarbeiter durchzusetzen und Kosten sowie Risikomanagement in den Griff zu bekommen.“ [1]

Schutz mobiler Endgeräte essentiell

Vor dem Hintergrund von BYOD-Initiativen und der aktuellen mobilen Bedrohungslage [2] wird der Schutz mobiler Endgeräte essentiell. Kaspersky Security for Mobile liefert wichtige Funktionen:

  • Verschlüsselung: Übertragene Daten werden durch eine transparente Datenverschlüsselung für den gesamten Datenträger oder auf Dateiebene, geschützt.
  • Diebstahlschutz: Administratoren können remote eine vollständige oder selektive Gerätelöschung durchführen, den Standort eines vermissten Geräts mithilfe von GPS bestimmen und eine Benachrichtigung erhalten, wenn eine SIM-Karte entfernt oder ausgetauscht wird.
  • Mobile Anti-Malware: Die Anti-Malware-Engine von Kaspersky Lab weist mehrere Erkennungsebenen auf, einschließlich Cloud-basierten Schutz.

Kaspersky Mobile Security ist in den Versionen Select, Advanced und Total von Kaspersky Endpoint Security for Business enthalten. Daneben kann Kaspersky Security for Mobile auch separat erworben werden.

Weitere Informationen zu den Unternehmenslösungen sind unter http://www.kaspersky.com/de/business-security abrufbar.

Ein Kaspersky-Whitepaper zum Thema MDM ist hier http://www.kaspersky.com/images/Kaspersky_Lab_Whitepaper_MDM_eng_final.pdf verfügbar.

[1] Gartner, Inc., Critical Capabilities for Mobile Device Management, Monica Basso, Phillip Redman, August 8, 2012.

 [2] Die Bedrohung mobiler Endgeräte wie etwa Smartphones wächst rapide. Aktuell existieren 54.281 einzelne Varianten beziehungsweise 486 mobile Malware-Familien. Knapp 95 Prozent der Schädlinge entfallen auf das Google-Betriebssystem. Aktuelle Kaspersky-Informationen zur mobilen Bedrohungslage sind unter http://newsroom.kaspersky.eu/de/texte/detail/article/kaspersky-lab-die-mobile-malware-wetterlage abrufbar.

Für Journalisten und Redakteure hat Kaspersky Lab einen Newsroom eingerichtet. Unter http://newsroom.kaspersky.eu finden Sie alle aktuellen Unternehmens- und Hintergrundinformationen inklusive Audio-, Video- und Bilddateien.

 Share this page