IT-Sicherheit im Jahr 2030 | Kaspersky Lab DE

IT-Sicherheit im Jahr 2030: Wie Technologie die Gesellschaft von morgen beeinflusst

13. Dezember 2012
Allgemeine Informationen

Moskau/Ingolstadt, 13. Dezember 2012 - Magnus Kalkuhl, Director European Global Research and Analysis Team bei Kaspersky Lab, wirft einen Blick in die Zukunft der IT bis ins Jahr 2030: Cloud-Computing, 'Augmented Reality' (erweiterte Realität), Quanten-Computertechnik, 'künstliche Intelligenz' und Nanotechnologie werden mit der kommenden Generation der Informationstechnologie entstehen.

In seiner aktuellen Analyse 'Nur der Mensch bleibt, wie er ist - IT-Sicherheit im Jahr 2030' zeichnet Kalkuhl ein vielschichtiges Zukunftsbild, das von Innovationen und Chancen geprägt sein, sich aber auch von der heutigen digitalen computer- und geräteaffinen Welt komplett unterscheiden wird. Da die Entwicklung der Zukunftstechnologie an Fahrt aufnimmt, zeigt Kalkuhl einen alternativen Blick auf mögliche beeinflussende Faktoren, etwa hinsichtlich Privatsphäre, individueller Lebensstile, der gesamten Sicherheit sowie die des Szenarios selbstständig entscheidender Computer- und IT-Technologien.

Der Artikel 'IT-Sicherheit im Jahr 2030' bietet einen Einblick in die Technologien, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zur Realität von Morgen werden, bei gleichzeitiger Analyse der potenziellen Vorteile und Gefahren für jeden Einzelnen.

Die komplette Analyse ist auf Deutsch unter http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=200883800 verfügbar. Einen Ausblick in die IT-Sicherheitslandschaft des kommenden Jahres finden Sie hier: http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=200883798

Die Analyse 'Nur der Mensch bleibt, wie er ist - IT-Sicherheit im Jahr 2030' von Magnus Kalkuhl ist am 10. Dezember 2012 auch im Buch 'Vision 2030: So leben, arbeiten und kommunizieren wir im Jahr 2030' erschienen; GABAL Verlag; Herausgeber (Ulrich Meister, Geschäftsführer T-Systems SI).

 Share this page