Kaspersky Lab setzt starkes Wachstum mit einer Umsatzsteigerung von 14 Prozent im Jahr 2011 fort

09. Februar 2012
Business-News

Kaspersky Lab hat im Jahr 2011 eine signifikante Umsatzsteigerung erzielt. Dies geht aus dem Management-Report von Kaspersky Lab für 2011 hervor. Demnach erreichte der Unternehmensumsatz 612 Millionen US-Dollar (nicht testiert), bei einem Wachstum von 14 Prozent weltweit.

„2011 war für die gesamte IT-Sicherheitsindustrie eine extreme Herausforderung. Trotz des Kampfes gegen zahlreiche, ständig wachsende und komplexe neue Gefahren in schwierigen Marktverhältnissen konnte Kaspersky Lab seine Verkäufe deutlich steigern. Unser globales Team hat wirklich hart daran gearbeitet, um viele neue innovative Technologien zu entwickeln und um diese in unsere neuen Produkte zu implementieren. Wir sind sehr stolz auf das hohe Ansehen, das unsere Arbeit weltweit erlangt“, so Eugene Kaspersky, Chairman und CEO von Kaspersky Lab. „Wir sind bereit für die neuen Herausforderungen des kommenden Jahres. Wir werden unsere Technologien weiter verbessern und unseren Geschäftserfolg weltweit weiter ausbauen.“

Um diesen neuen Herausforderungen gerecht zu werden, hat Kaspersky Lab Ende 2011 Änderungen an seiner Organisationsstruktur umgesetzt. Das Management-Team ist auf schnellere Entscheidungen ausgerichtet und hält gleichzeitig an der Flexibilität und Innovationskraft des gesamten Unternehmens fest, um bestmögliche Arbeitsmethoden und höchste Motivation unter den Mitarbeitern von Kaspersky Lab zu gewährleisten. Das Unternehmen wird – wie vor kurzem angekündigt – privat bleiben, was dabei helfen wird, effizient sowie flexibel und somit im heutigen globalen Markt wettbewerbsfähig zu sein.

Kaspersky Lab wird sich durch technologische Innovationen und organisches Wachstum positionieren, und so seine globalen Partnerschaften weiter auf Basis eines lokalisierten Sales-Ansatzes ausbauen. Die Produktstrategie wird als wichtigster Bestandteil weiter fortgesetzt, mit einem umfassenden Produktportfolio, in dem jedes Produkt und jede Lösung spezifische Kundenbedürfnisse adressiert.

Herausragende technologische Errungenschaften und neue innovative Produkte von Kaspersky Lab brachten im Jahr 2011 auch neue strategische Partnerschaften. Unter anderem mit globalen Marken wie Samsung, Sony, Ferrari und anderen, mit denen Kaspersky Lab gemeinsamen Erfolg erzielte.

Im Januar 2012 wurde Kaspersky Lab offiziell zu einem „Leader“ im Gartner Magic Quadrant für Endpoint Protection Platforms* benannt. Diese Anerkennung ist zum Teil das Ergebnis der Einführung der neuen Unternehmenslösung Kaspersky Endpoint Security 8, die die neuesten Hybrid-Security-Technologien mit dem bestmöglichen Malware-Schutz sowie einer Reihe von Sicherheits-Tools wie dem Kaspersky Security Center kombiniert.

„Wir werden uns in den kommenden Jahren weiterhin durch Technologie und Innovation abgrenzen und uns auf unsere Basiskompetenz, den Endpoint-Schutz, konzentrieren“, sagt Petr Merkulov, Chief Product Officer. „Im Jahr 2012 wird Kaspersky Lab eine Reihe an neuen Produkten sowohl im Endanwender- als auch im Unternehmensbereich veröffentlichen, die unseren Anwender-orientierten Ansatz betonen.“


* Gartner, Magic Quadrant for Endpoint Protection Platforms, Peter Firstbrook, Neil MacDonald, John Girard, 16. Januar 2012.

© 1997 – 2014 Kaspersky Lab ZAO

Alle Rechte vorbehalten.