Internet Security Center

Sicheres Online-Shopping

Die wachsende Beliebtheit von Online-Shopping-Webseiten hat zu einem Anstieg der Aktivitäten von Cyberkriminellen geführt, deren Ziel arglose Kunden sind. Wenn Sie Ihre Online-Shopping-Aktivitäten optimal nutzen möchten, ohne Opfer von Kriminellen und Internet-Betrügereien zu werden, müssen Sie ein paar Vorsichtsmaßnahmen ergreifen.

Sicherheitstipps für sichereres Online-Shopping

Hier einige Online-Shopping-Tipps von den Internet-Sicherheitsexperten bei Kaspersky Lab, mithilfe derer Sie das Online-Shopping sicherer genießen können:

  • Sicheres Suchen im Internet
    Auch wenn Suchmaschinen bei der Auswahl von Produkten, bei Recherchen oder bei Preisvergleichen sehr nützlich sind, laufen Sie dennoch Gefahr, versehentlich auf verseuchte Suchergebnisse zu klicken, die Sie zu Malware anstatt zum gewünschten Ziel leiten. Die verseuchten Suchergebnisse werden von Cyberkriminellen erzeugt, welche die Tricks der Suchmaschinenoptimierung (SEO) nutzen (dieses Vorgehen wird auch Black SEO genannt), um Suchmaschinenergebnisse mithilfe von schädlichen Links zu manipulieren. Tools, wie der URL Advisor von Kaspersky oder Browser-Add-Ons von Drittanbietern, wie beispielsweise Web of Trust, können dazu beitragen, zu verhindern, dass Sie auf verseuchte Links klicken und schädliche Webseiten aufrufen.

  • Geben Sie die URL in die Adresszeile ein
    Anstatt einfach auf einen Link zu klicken, um auf die gewünschte Webseite Ihres Händlers zu gelangen, ist es sicherer, die URL des Händlers in die Adresszeile in Ihrem Internet-Browser einzugeben. Das ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, aber aufgrund dieser einfachen Maßnahme landen Sie nie auf einer gefälschten bzw. schädlichen Webseite.

  • Besorgen Sie sich eine temporäre Kreditkarte
    Manche Kreditkartenunternehmen stellen eine temporäre Kreditkartennummer für Ihre Kunden aus. Diese temporären Nummern können für Online-Einkäufe sehr nützlich sein. Sie sollten diese allerdings nicht für Einkäufe verwenden, die einen Abo-Service oder regelmäßige Zahlungen beinhalten.

  • Verwenden Sie für Online-Banking- und -Shopping immer einen speziell dafür bestimmten Computer
    Für erhöhte Sicherheit sollten Sie für Online-Banking und -Shopping immer einen speziell dafür bestimmten Computer verwenden. Dies sollte ein vollständig „sauberer“ Computer sein, der frei von Computerviren und eventuellen anderen Infektionen ist. Um diesen Computer sauber zu halten, darf diese Maschine nicht für normales Surfen im Internet, das Nutzen Sozialer Netzwerke oder das Versenden von E-Mails verwendet werden. Installieren Sie Google Chrome mit verstärktem HTTPS.

  • Verwenden Sie eine nur dafür bestimmte E-Mail-Adresse
    Es lohnt sich möglicherweise, eine E-Mail-Adresse einzurichten, die Sie ausschließlich für Online-Shopping verwenden. Dadurch können Sie das Risiko mindern, potenziell schädliche E-Mails oder Spam-Nachrichten zu öffnen, die als Werbung oder sonstige Benachrichtigungen getarnt sind. Wenn solche Nachrichten an Ihre primäre E-Mail-Adresse gesendet werden, können Sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass sie gefälscht oder schädlich sind.

    Verwalten und schützen Sie Ihre Online-Kennwörter
    Mithilfe eines Passwort-Managers ist es einfacher, mehrere Konten und Kennwörter zu verwalten und in ansonsten reinem Text gehaltene Kennwörter zu verschlüsseln. Manche Antiviren- und Internet-Sicherheitssoftwareprodukte enthalten Funktionen für Kennwortverwaltung und -sicherheit.

  • Vermeiden Sie öffentliche Wi-Fi-Netze
    Wenn Sie sich in einem Einkaufszentrum befinden, kann es nützlich sein, vor dem Kauf eines Produkts einen schnellen Vergleich mit den besten Angeboten von Internethändlern durchzuführen. Allerdings bestehen beim Zugriff auf das Internet über ein öffentliches Wi-Fi-Netz immer Sicherheitsrisiken. Cyberkriminelle können Ihre Daten abfangen und Ihre Kennwörter, Anmeldedaten und Finanzinformationen erfassen. Wenn Sie beim Einkaufen Zugriff auf das Internet benötigen, ist es sicherer, Ihr Mobilfunknetz zu verwenden.

  • Ziehen Sie die Verwendung Ihres Tablet in Betracht
    Wenn Sie ein Linux-basiertes Gerät verwenden, wie beispielsweise ein Samsung-Tablet oder ein anderes Gerät mit Linux-Betriebssystem, ist es möglicherweise sicherer, dieses für Online-Transaktionen zu verwenden. Außerdem kann ein Apple iPad, vorausgesetzt es wurde nicht geknackt, nicht so leicht beim Online-Shopping ausgenutzt werden. Verwenden Sie trotzdem nie ein öffentliches Wi-Fi-Netzwerk, da ansonsten die Gefahr besteht, dass Kennwörter oder andere Daten gestohlen werden.

 Share this page