Internet Security Center

So schützen Sie Ihr Geld online

Da Online-Banking und -Shopping immer bequemer werden, verwenden immer mehr Personen das Internet, um Finanztransaktionen auszuführen und Einkäufe zu tätigen. Allerdings warten Cyberkriminelle nur auf die Gelegenheit, Kennwörter, Identitäten und Geld der Benutzer zu stehlen.

Internet-Sicherheitstipps, die Ihnen dabei helfen, Ihr Geld und Ihre Kreditkarten beim Online-Gebrauch zu schützen

Hier einige Tipps von den Sicherheitsexperten bei Kaspersky Lab, mithilfe derer Sie Ihr Geld und Ihre Daten beim Online-Gebrauch schützen können:

  • Gehen Sie nicht davon aus, dass Links echt sind
    Wenn Sie eine Online-Bank, einen Händler oder eine Bezahl-Webseite aufrufen möchten, ist es sicherer, die URL einzugeben, anstatt auf einen Link zu klicken. Rufen Sie keine Webseiten auf, indem Sie auf Folgendes klicken:
    • Links in E-Mails
    • Nachrichten von Sozialen Netzwerken
    • Nachrichten in Chatrooms
    • Werbebanner, die sich auf verdächtigen Webseiten befinden
    • Links, die Ihnen von Personen gesendet werden, die Sie nicht kennen
  • Nehmen Sie sich vor gefälschter Kommunikation in acht
    Die meisten Finanzinstitute werden niemals E-Mails versenden, in denen Sie Kunden um Folgendes bitten:
    • Persönliche Daten in einer E-Mail zu senden
    • Ihre Seite zur Autorisierung aufzurufen
    • Persönliche Daten in Popup-Fenster eingeben
  • Prüfen Sie die URL
    Wenn Sie eine Webseite aufrufen, auf der Sie vertrauliche Daten eingeben müssen, prüfen Sie die Adresse der im Browser angezeigten Seite sorgfältig darauf, ob diese mit der gewünschten Adresse übereinstimmt. Wenn die URL eine beliebige Anordnung von Buchstaben und Ziffern ist, dann geben Sie auf gar keinen Fall Informationen ein.

  • Verwenden Sie Datenverschlüsselung
    Stellen Sie sicher, dass Sie, immer wenn Sie vertrauliche Informationen eingeben, eine verschlüsselte Verbindung verwenden. Wenn eine Verbindung sicher ist, beginnt die URL mit den Buchstaben „https“, und zusätzlich zeigt die Adresszeile oder Browser-Statuszeile ein kleines Schloss-Symbol an. Klicken Sie auf das Schloss-Symbol, und prüfen Sie die Informationen des SSL-Authentifizierungszertifikats, das für die Seite ausgestellt wurde (Sie können erkennen, wann das Zertifikat ausgestellt wurde, wer es ausstellte und für welchen Zeitraum es ausgestellt wurde).

  • Verwenden Sie Ihren eigenen Computer und Ihre eigene Internetverbindung
    Versuchen Sie, öffentliche Computer zu meiden, wie beispielsweise in Internetcafés, an Flughäfen, in Clubs, in Hotels, in Bibliotheken und an anderen Orten, wenn Sie auf Online-Bankingdienste oder Online-Händler zugreifen müssen. Auf diesen öffentlichen Computern läuft möglicherweise eine Vielzahl an Spyware-Programmen. Dann können diese schädlichen Programme alles, was Sie mit der Tastatur eingeben, einschließlich Ihrer Kennwörter, aufzeichnen und Internet-Datenverkehr abfangen.

    Selbst wenn Sie Ihren eigenen Computer für Online-Transaktionen verwenden, müssen Sie es vermeiden, auf das Internet über ein öffentliches Wi-Fi-Netzwerk zuzugreifen. Innerhalb eines Wi-Fi-Netzwerks besteht die Gefahr, dass der Datenverkehr vom Netzwerkadministrator oder von Cyberkriminellen abgefangen wird, und die Angriffe werden möglicherweise mit Netzwerk-Würmern gestartet.

  • Verwenden Sie keine Hauptkreditkarte oder Kundenkarte
    Es kann von Vorteil sein, wenn Sie eine Spezialkarte haben, die Sie ausschließlich für Online-Einkäufe verwenden. Möglicherweise müssen Sie das Kreditlimit für Ihre „Online-Kreditkarte“ begrenzen oder auf Ihrer Kundenkarte einen begrenzten Geldbetrag bereithalten.

  • Lernen Sie aus den Erfahrungen anderer
    Versuchen Sie, bevor Sie online einen Einkauf tätigen, die Kundenansichten über diesen speziellen Händler zu lesen.

  • Achten Sie auf potenziell nicht vertrauenswürdige Seiten
    Es ist empfehlenswert, Händler mit Webseiten zu vermeiden, die über kostenlose Hosting-Dienste registriert sind.

  • Infomieren Sie sich über die Webseite
    Wenn Sie Zweifel haben oder der Webseite des Händlers nicht trauen, wenden Sie einen „WhoIs“-IP-Service an, um mehr Informationen über die Domain zu erhalten, wie beispielsweise darüber, wie lange sie bereits verwendet wird und wem sie gehört. Prüfen Sie den Zeitraum, für den diese Domain bezahlt wurde.

  • Vermeiden Sie Schwachstellen in Ihrem Betriebssystem und Ihren Programmen
    Stellen Sie stets sicher, dass Ihr Betriebssystem und alle Programme auf Ihrem Computer und anderen Geräten auf dem neuesten Stand sind. Dadurch werden Schwachstellen von Betriebssystem und Programmen vermieden, die von schädlicher Software und Angriffen ausgenutzt werden können.

  • Pflegen Sie Ihre Firewall
    Für noch mehr Sicherheit ist es empfehlenswert, Programm- und Software-basierte Firewalls anstatt einfach eine Standard-Firewall zu verwenden.

  • Schutz vor Malware und Internet-Sicherheitsrisiken
    Eine effektive Anti-Malware-Lösung kann Sie vor Computerviren, Würmern, Trojanern usw. schützen. Manche Anti-Malware-Lösungen enthalten außerdem spezielle Technologien, die über einen zusätzlichen Schutz verfügen, wenn Sie Online-Shopping- und Banking-Webseiten nutzen.

 Share this page