Was ist ein Makrovirus? | Makrovirus – Definition | Kaspersky Lab

Definitionen

Was ist ein Makrovirus?

Was ist ein Makrovirus?

Bei einem Makrovirus handelt es sich um einen Computervirus, der ein Makro verändert oder ersetzt – dies sind Befehlsfolgen, die von Programmen zur Ausführung allgemeiner Aktionen genutzt werden ... Beispielsweise basiert die Aktion „Dokument öffnen“ in vielen Textverarbeitungsprogrammen auf einem Makro, da für diesen Prozess verschiedene eigenständige Schritte notwendig sind. Makroviren verändern diese Befehlsfolge, wodurch sie immer dann ausgeführt werden, sobald das Makro ausgeführt wird.

Quellen von Makroviren

Am häufigsten sind Makroviren in Dokumente eingebettet oder als schädlicher Code in Textverarbeitungsprogramme eingefügt. Sie können aus Dokumenten stammen, die als E-Mail-Anhang versendet wurden, oder der Code wurde möglicherweise nach dem Klicken auf einen „Phishing-Link“ in einem Werbebanner oder auf eine URL heruntergeladen. Sie sind schwer zu erkennen, da sie erst mit der Ausführung eines infizierten Makros ausgeführt werden. In diesem Fall führen sie eine Reihe von Befehlen aus. Ein Makrovirus ähnelt einem Trojaner, insofern er gutartig erscheinen kann und die Benutzer unter Umständen nicht sofort negative Auswirkungen bemerken. Anders als Trojaner können sich Makroviren jedoch vermehren und andere Computer befallen.
Risikofaktoren

Die Hauptgefahr bei Makroviren besteht in deren Fähigkeit, sich schnell zu verbreiten. Wenn ein infiziertes Makro ausgeführt wird, werden alle anderen Dokumente auf dem Computer eines Benutzers infiziert. Einige dieser Viren verursachen auffällige Symptome in Textdokumenten, wie fehlende oder hinzugefügte Wörter, während andere auf E-Mail-Konten zugreifen und Kopien der infizierten Dateien an alle Kontakte eines Benutzers versenden, die wiederum diese Dateien öffnen und auf sie zugreifen, weil sie von einer vertrauenswürdigen Quelle stammen.

Diese Viren können auch so angelegt sein, dass sie gespeicherte Daten löschen oder beeinträchtigen. Darüber hinaus ist wichtig zu wissen, dass Makroviren plattformübergreifend funktionieren: Sie können sowohl Windows- als auch Mac-Computer mit demselben Code infizieren. Jedes Programm, das Makros verwendet, kann als Wirt dienen. Jede Datei aus einem infizierten Programm, die per E-Mail gesendet, auf einer DVD oder CD oder einem USB-Laufwerk gespeichert wird, enthält den Virus.

Zum Entfernen dieser Viren sollten Benutzer eine Sicherheitssoftware verwenden, die spezifische Erfassungs- und Beseitigungstools für Makroviren bietet. Bei regelmäßigen Scans werden alle infizierten Dokumente bereinigt, wodurch sichergestellt wird, dass keine neuen Computerviren heruntergeladen werden.


Weitere Artikel und Links im Zusammenhang mit dem Begriff "Makrovirus":



 Share this page