Anwenderberichte

Unterwegs mit der EVB, geschützt durch Kaspersky Lab

„Mit Kaspersky haben wir endlich eine ganzheitliche Security Suite gefunden, die unser gesamtes IT-Netzwerk abdeckt. Dies ist uns gerade in Hinblick auf die VPN-Zugriffe sehr wichtig.“, so Wolf Mäder, IT-Manager bei der evb Elbe-Weser GmbH.

Optimierte IT-Sicherheit fördert Wachstum

Das in Inverness ansässige Unternehmen Global Energy bietet ein breites Spektrum an On- und Offshore-Engineering- sowie Beratungsservices in der Öl- und Gas-Branche und in den Bereichen Nuklear- und erneuerbare Energien. In diesen Branchen, in denen Global Energy aktiv ist, sind die sichere Aufbewahrung und der Schutz von Verträgen, technischen Zeichnungen, Finanzberichten und geistigem Eigentum ein absolutes Muss.

Film ab! Kaspersky schützt IT bei Kinopolis

Mit Kaspersky Lab haben wir in Sachen IT Security einen großen Schritt nach vorne gemacht", erklärt Robert Ritzi, IT-Systemkaufmann bei der Kinopolis Management Multiplex GmbH. „Unsere IT-Systeme sind nun besser geschützt – und das ohne nennenswerten Performanceverlust. Updates laufen im Hintergrund ab, so dass unsere Mitarbeiter ungestört arbeiten können.

Dürr AG

Keylogger, Rootkits oder Phishing-Attacken gefährden die Stabilität internationaler Firmennetzwerke. Um die latent vorhandenen Schädlinge erfolgreich abzublocken, setzt die Dürr IT Service GmbH als kompetenter Dienstleister des weltweit agierenden Maschinen- und Anlagenbauers Dürr seit Jahren auf den umfassenden Schutz der Sicherheitslösungen von Kaspersky Lab.

notebooksbilliger.de

Wer tagtäglich mit dem Verkauf von Notebooks, PC-Systemen und Smartphones zu tun hat, der weiß auch, wie wichtig IT Security heutzutage ist. Monatlich bewegen sich über vier Millionen Besucher auf der Website und platzieren über 100.000 Bestellungen. Der Online-Shop sowie der Mail-Server sind geschäftskritische Teile der Infrastruktur, die unbedingt vor einem Angriff geschützt werden müssen.

GASCADE

Die GASCADE Gastransport GmbH plant, baut und betreibt eine der größten Erdgas-Infrastrukturen in Deutschland. Indem das Kasseler Unternehmen Gas aus Transitleitungen in die eigenen Pipelines in Deutschland aufnimmt, sorgt es dafür, dass Erdgas aus den großen Quellen Russlands und Nordwesteuropas zuverlässig zu den Verbrauchern in Mitteleuropa gelangt.

BFFT

Die BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH ist ein Elektronik-Entwicklungspartner im Automotive-Bereich und beschäftigt weltweit ca. 700 Mitarbeiter. Ausgehend vom Headquarter in Gaimersheim bei Ingolstadt hat das Unternehmen kontinuierlich in Deutschland, Italien, USA, China und Großbritannien expandiert.

Pelikan Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG

Bereits seit über 175 Jahren ist der heute international bekannte Schreibgeräteprofi am Markt. Damit zählt der Name Pelikan zu den ältesten eingetragenen Marken der Welt. Der Schreibgerätehersteller beliefert Kunden aus dem Einzel- und Großhandel rund um den Globus. Cyberattacken auf seine IT könnten Produktion und Logistik in kürzester Zeit zum Erliegen bringen.

Viscom AG

Viscom entwickelt, fertigt und vertreibt automatische Inspektionssysteme für die strengen Qualitätskontrollen in der Elektronikindustrie. Damit bei dem Experten für Prüfsysteme die hochsensiblen Daten aus der Produktionsumgebung vor Cyberattacken geschützt sind, setzt er an neuralgischen Punkten seiner IT den umfassenden Schutz von Kaspersky Lab ein.

Jacques’ Wein-Depot

Seit über 40 Jahren beweist Jacques’ Wein-Depot guten Geschmack bei der Auswahl seiner Produkte. Um dies zu gewährleisten, steht der Wein-Fachhändler eng mit den Winzern in Kontakt. Damit sich allerdings im E-Mail-Postfach nicht auch Spam und schädliche Malware-Nachrichten dazwischen mogeln, sichert Jacques’ seinen Mail-Server jetzt mit Kaspersky Security for Microsoft Exchange Server.

RAFI GmbH & Co. KG

Als Anbieter, der im produzierenden Gewerbe tätig ist, besitzt RAFI höhere Anforderungen an die IT Security als ein Unternehmen mit standardisierten Büro-Arbeitsplätzen. Seine komplexe IT-Infrastruktur beinhaltet zahlreiche Spezial- und Sonderlösungen, deren Einsatz von Kundenseite vorgeschrieben ist. Dies erfordert eine hohe Anpassungsfähigkeit der Sicherheitslösung.

Die übersichtliche Verwaltung und das Zusammenspiel der Kaspersky-Lösungen im Endpoint- und Serverumfeld stellen für den HMI-Spezialisten eine große Entlastung im täglichen Betrieb dar. Besonders bemerkenswert: Trotz der zum Teil sehr spezifischen Softwareprogramme ist die IT umfassend geschützt, weil bei den Kaspersky-Produkten entsprechende Anpassungen vorgenommen werden konnten.

Landratsamt Ravensburg

Als Dienstleister und Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger sowie die ansässigen Unternehmen im Landkreis ist dem Landratsamt Ravensburg ein zuverlässiger Kundenservice besonders wichtig. Einen ebenso hohen Stellenwert hat auch professioneller IT-Schutz. Kaspersky konnte hier mit seiner Lösung voll und ganz überzeugen.

Die Lösung Kaspersky Endpoint Security 10 for Windows bietet umfassenden Schutz für die Windows-basierte IT-Infrastruktur des Landratsamtes.

Axel Springer SE

Als eines der größten Medienhäuser Europas hat Axel Springer ein klares Ziel: der führende digitale Verlag zu werden. Im Zeitalter der Digitalisierung und der Kommunikation über das Internet steigen allerdings die Gefahren aus dem Netz. Um die IT-Infrastruktur von Axel Springer professionell vor Malware und sonstigen unerwünschten Eindringlingen zu schützen, stellt das Unternehmen seine IT-Security mit der Lösung von Kaspersky Lab neu auf.

Nach dem Testen verschiedener Alternativen verwendet die Axel Springer SE seit Februar 2014 die Lösung Kaspersky Security Center 10 für Kaspersky Windows- und Kaspersky Mac-Anwendungen.

Krombacher

In Sachen IT-Sicherheit will die Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG mit System gegen Schädlinge aus dem Internet vorgehen und entschied sich deshalb für die professionelle IT-Security-Lösung von Kaspersky Lab.

Als weltweit agierendes Unternehmen mit etwa 850 Mitarbeitern ist Krombacher sowohl intern als auch bei der Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern auf ein stabiles und funktionierendes IT-Netzwerk angewiesen.

Die Nutzung verschiedener Softwareprodukte wie Windows, SAP, VMware und IBM Notes macht es für Krombacher notwendig, ein effektives und auf alle Plattformen angepasstes Security-System zu verwenden.

Seit März 2014 nutzt Krombacher die Lösung Kaspersky Endpoint Security for Business Select bestehend aus den Bausteinen Anti-Malware, Firewall, Sicherheit für Datei Server, Mobile Endpoint Security inklusive MDM sowie Programm-, Geräte- und Webkontrolle. Zusätzlichen Schutz bietet Kaspersky Security for Mail Server.

EPLASS

Hochkomplexe Projekte aller Größenordnungen von jedem Ort steuern, koordinieren und abwickeln – eine Herausforderung, welche die EPLASS project collaboration GmbH nur mit einer reibungslos funktionierenden IT meistern kann. Käme es auf der internetbasierten Projektplattform des Dienstleisters zu Ausfällen, würden bei seinen Kunden schnell millionenschwere Baumaßnahmen stillstehen. Um das zu verhindern, setzt der Experte für ortsunabhängige Zusammenarbeit auf Kaspersky Lab

Stadt Ingolstadt

Wenn es in Ingolstadts Schulen um Viren und Würmer geht, dann nur noch im Biologie-Unterricht. Denn das IT-System von insgesamt 34 Schulen wird zuverlässig durch Kaspersky vor Malware-Angriffen aus dem Netz geschützt.

Zuständig für die Überwachung der Informationstechnik dieser Schulen ist die Stadt Ingolstadt. Bis 2004 war die Sicherheitslandschaft sehr heterogen, weil die Schulen unterschiedliche Anti-Viren-Lösungen verwendeten. Die Herausforderung bestand also darin, gemeinschaftlich auf eine zentral zu administrierende Security-Lösung zu wechseln, um das Sicherheitskonzept zu vereinheitlichen.

Kaspersky Bussiness Space Security erfüllt alle Anforderungen der Stadt Ingolstadt an eine Anti-Viren-Lösung. Die neue Security- Software überzeugt durch eine höhere Benutzerfreundlichkeit im Vergleich zu den Vorgängerlösungen und durch zusätzliche Features.

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist für die Flugverkehrskontrolle in Deutschland zuständig. Ihre ca. 6.000 Mitarbeiter koordinieren täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum und sorgen für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf.

Der Schutz der IT-Infrastruktur ist ein essentieller Bestandteil der Sicherheitsstrategie des Unternehmens. Bereits seit den 90er Jahren gibt es bei der DFS eine zentrale Absicherung für den Internetzugriff aller Büroarbeitsplätze. 2010 wurde die damalige Lösung auf den Prüfstand gestellt, im September 2010 erfolgte der Umstieg zu Kaspersky Labs.

Liebenau Beratung und Unternehmensdienste GmbH

Die Liebenau Beratung und Unternehmensdienste GmbH erbringt mit 35 Mitarbeitern Dienstleistungen in den Bereichen IT-Services, Rechnungswesen und Personalabrechnung im Verbund der Stiftung Liebenau.

2009 suchte die LBU GmbH nach einer neuen Lösung für den Anti-Viren-Schutz. Mit dem alten System konnten Clients nur schlecht verwaltet werden, wurden gar nicht oder mit falschem Status angezeigt und bekamen zum Teil keine aktuelle Virendefinition. Dazu kamen hohe Kosten und ein schlechter Support.

Hama GmbH & Co KG

Der international agierende Multimediakonzern beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter, davon arbeiten 1.500 am Stammsitz im bayerischen Monheim. Dementsprechend umfangreich ist auch die IT-Infrastruktur von Hama. Insgesamt 1.700 windowsbasierte Clients und Server müssen durch eine zuverlässige Sicherheitslösung vor Cyberattacken geschützt werden. Die Lösung Kaspersky Endpoint Security 10 schützt die IT-Infrastruktur bei Hama bis heute absolut zuverlässig. „Wir haben mit dem Wechsel zu Kaspersky unseren Security-Standard deutlich erhöht", erklärt Oliver Bühringer rückblickend.

Retarus

Wirksamer Schutz vor Viren, Spam und Phishing, Verschlüsselung, Large Mail Handling und Langzeitaufbewahrung - so lässt sich ein kleiner Teil des vielfältigen Angebots der retarus GmbH beschreiben.

Hilger u. Kern

Viele Unternehmen investieren noch immer zu wenig in die Schadensprävention - dies zeigt der Report "You Could Be Next" des Information Security Forums (ISF). * Die Non-Profit-Organisation macht deutlich, dass Sicherheitszwischenfälle weitaus mehr als nur die unmittelbar erkennbaren Kosten verursachen.

trivago

Der Hotelpreisvergleich trivago geht auf Nummer sicher. Schadsoftware wie Viren, Würmer und Trojaner haben bei der international gefragten Plattform keine Chance, denn das Unternehmen schützt sich seit Beginn seiner Geschäftstätigkeit mit Software von Kaspersky Lab. Im Zuge der steigenden Mitarbeiterzahl hat trivago von einzeln geschützten Arbeitsplätzen auf eine zentrale Lösung umgestellt.

Landratsamt Konstanz

Der Landkreis Konstanz hat landschaftlich, kulturell und wirtschaftlich einen herausragenden Ruf. Damit die Leistungsfähigkeit der Behörde, die diesen so reich gesegneten Landkreis betreut, nicht durch Internetangriffe gestört oder sogar in Verruf gebracht wird, schützt sich das Landratsamt Konstanz mit Sicherheits-Software von Kaspersky Lab.

Ratiodata

Wenn ein IT-Dienstleister Sicherheit kauft, hat er spezielle Anforderungen und Erwartungen. Die Ratiodata IT-Lösungen & Services GmbH, ein Unternehmen der GAD-Gruppe, entschied sich für Kaspersky Lab, um ihren mehr als 400 Mitarbeitern ein virenfreies und sicheres IT-Umfeld zu gewährleisten.

VVS Saarbrücken

Kommunale Dienstleister sind beliebte Angriffsziele von Internetangriffen aller Art, schon deshalb, weil dabei in der Regel sehr viele Anwender betroffen sind. Die Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft Saarbrücken mbH (VVS-Konzern) schützt sich dagegen mit Software von Kaspersky Lab.

Varta Consumer

Mit bestehenden Software-Produkten kam es immer häufiger zu Kompatibilitätsproblemen mit verschiedenen Software-Produkten, weshalb die bestehende Sicherheit nicht mehr zu 100 Prozent gewährleistet werden konnte. Aufgrund dieser Problematik waren die IT-Verantwortlichen der VARTA Consumer Batteries GmbH & Co. KGaA ("VARTA Consumer") aufgefordert, nach Alternativen zu suchen.

Grand City Hotels

Mit 110 Hotels in Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Spanien und Zypern präsentiert sich Grand City Hotels als eines der führenden Hotelmanagement-Unternehmen Europas. Für einen problemlosen Ablauf von Administration, E-Commerce und Revenue Management stützt sich die Gesellschaft auf eine perfekt ausgearbeitete und hoch performante IT-Infrastruktur.

Internationaler Bund

Um zu gewährleisten, dass sich in die IT-Infrastruktur keine unerwünschte Malware einschleicht, hat sich der IB für den Einsatz von Kaspersky Business Space Security entschieden. Damit bannt die gemeinnützige Einrichtung nicht nur die Gefahr von Hacker-Angriffen oder Phishing, sondern sichert sich auch vor dem Verlust oder Diebstahl von sensiblen, vertraulichen Daten ab.

Borussia Mönchengladbach

Starke Defensive: Borussia Mönchengladbach sichert ihre Geschäftsstelle mit Kaspersky Endpoint Security für Windows und Kaspersky Anti-Virus für Windows Server Enterprise Edition.

Radio 7

Kaspersky Total Space Security schützt die 11 Server sowie 95 PCs und Notebooks des Senders Radio 7.

Kanzlei TBK-Patent

Die auf das Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes spezialisierte Anwaltskanzlei schützt die Rechner ihrer 130 Mitarbeiter mit Kaspersky Anti-Virus für Windows Workstation.

Arbeiterwohlfahrt Düsseldorf

Um die gespeicherten vertraulichen Daten von und über Menschen zu schützen, benötigt die AWO eine zuverlässige und sichere IT-Infrastruktur. Auf der Suche nach dem richtigen Schutz entschieden sich die Verantwortlichen für Kaspersky Lab.

McDonald's Kinderhilfe

Die Verantwortlichen der gemeinnützigen McDonald's-Kinderhilfe-Stiftung haben sich für eine professionelle Sicherheitslösung entschieden und setzen Kaspersky Total Space Security an 60 Arbeitsplätzen und 5 Servern ein.

Malteser in Deutschland

Die Malteser in Deutschland - unter anderem bekannt durch den Malteser Hilfsdienst und die Malteser Trägergesellschaft - schützen 3.300 Workstations, Notebooks, Datei- und Mailserver sowie ihr Rechenzentrum mit Kaspersky Total Space Security.

gb Meesenburg

Kaspersky Anti-Virus für File-Server bietet dem traditionsreichen Großhandelsunternehmen gb Meesenburg zuverlässigen Schutz vor allen Schadprogrammen.

Sanitätshaus Stolle

Das Sanitätshaus Stolle, Centrum für technische Orthopädie, benutzt Kaspersky Business Space Security.

s.Oliver

Die IT-Infrastruktur bei s.Oliver ist auf VMWare vSphere 4 sowie SUSE Linux 10 aufgebaut. Die Entscheidung für Kaspersky Security für Mail Server - mit derzeit 3.000 eingesetzten Lizenzen - lag nahe, da die Lösung auch Linux-Mailserver optimal absichert.

Franz Binder

Kaspersky Enterprise Space Security wurde für die individuellen Bedürfnisse der Franz Binder GmbH + Co. elektrische Bauelemente KG, Marktführern im Bereich Rundsteckverbinder, ausgewählt und implementiert.

Schweizerische Rettungsflugwacht

Die gemeinnützige Stiftung der Schweizerischen Rettungsflugwacht Rega schützt ihre Server und Clients mit Kaspersky Total Space Security.

Institut für Maschinenelemente der Universität Stuttgart

Am Institut für Maschinenelemente der Universität Stuttgart werden hunderte PC-Workstations und zwei File-Server von Kaspersky Business Space Security vor Virenangriffen im Unternehmensnetzwerk geschützt.

Bayerische Verwaltung für Ländliche Entwicklung

1.600 PCs und 40 Server sind für die Bayerische Verwaltung für Ländliche Entwicklung im Einsatz und werden durch die Produkte von Kaspersky Lab geschützt.

Tischlerei Weidenauer

Da ist kein Wurm drin: In der Bau- und Möbeltischlerei Weidenauer schützt die Antivirus-Software von Kaspersky Lab vor Würmern, Viren und Trojanern.

    Welche Sicherheitslösung eignet sich für Ihr Unternehmen?

    © 2016 AO Kaspersky Lab.

    Alle Rechte vorbehalten.