Kaspersky Security Center

Wenn Sie sich hinsichtlich der Sicherheit Ihrer Endpoints und der Anforderungen an die Systemverwaltung für ein Produkt von Kaspersky Lab entscheiden, können Sie all Ihre Kaspersky-Technologien mit einer einzigen benutzerfreundlichen Verwaltungskonsole überwachen und steuern: Kaspersky Security Center.

  • Verwaltung der Endpoint-Sicherheit
  • Mobile Device Management (MDM)
  • Systems Management

Übersicht

Lange genug waren IT-Abteilungen gezwungen, mit einer Reihe unterschiedlicher und inkompatibler Konsolen zu arbeiten, um eine Vielzahl von Sicherheitsprodukten und Systems-Management-Tools zu verwalten. Dies ist nun nicht mehr erforderlich.

Vereinfachte Verwaltung reduziert Kosten und fördert die Produktivität

Kaspersky Security Center wurde mit einem Ziel entwickelt: Konfiguration, Ausführung und Verwaltung der IT-Sicherheitssysteme in einer komplexen IT-Umgebung leichter und schneller zu gestalten. Kaspersky Security Center gibt Ihnen eine einzige einheitliche Verwaltungskonsole an die Hand, mit der Sie eine breite Palette von Sicherheits- und Systems-Management-Technologien von Kaspersky Lab überwachen und verwalten können. Das Produkt liefert Ihnen einen transparenten Überblick über jeden Endpoint und jedes Gerät im Netzwerk, vereinfacht IT-Verwaltungsaufgaben, senkt die Betriebskosten und ermöglicht eine gesteigerte Produktivität.

  • Benutzerfreundliche Oberfläche
    Bei der Benutzeroberfläche von Kaspersky Security Center wurde mit den übersichtlichen Dashboards auf eine intuitive, einfache Bedienung Wert gelegt.
  • Einfache Installation
    Assistentenbasierte Tools sorgen für eine schnelle und unkomplizierte Installation der Sicherheitsprogramme von Kaspersky Lab in der gesamten IT-Umgebung.
  • Einfacher Zugriff … von überall
    Zusätzlich zu einer lokalen Verwaltungskonsole beinhaltet Kaspersky Security Center auch eine bequeme Webkonsole, mit der Sie den Sicherheitsstatus Ihres Netzwerks von jedem internetfähigen Computer aus überwachen können.
  • Flexible Reporting-Funktionen
    In Kaspersky Security Center steht Ihnen eine große Bandbreite anpassbarer Berichte zu Sicherheitsstatus und Leistung zur Verfügung. Berichte können bedarfsabhängig oder zeitplangesteuert generiert werden.
  • Unterstützung komplexer Umgebungen
    Kaspersky Security Center wird unter Windows ausgeführt und ermöglicht die Verwaltung einer großen Bandbreite unterschiedlicher Betriebssysteme und Plattformen, z. B. Server und Desktops unter Windows, Linux oder Novell Netware, sowie mobile Plattformen wie Android, iOS, BlackBerry, Symbian, Windows Mobile und Windows Phone.

In welchen Produkten ist Kaspersky Security Center enthalten?*

Kaspersky Security Center ist Teil von Kaspersky TOTAL Security for Business und auch in allen Stufen von Kaspersky Endpoint Security for Business enthalten – CORE, SELECT und ADVANCED. Egal, für welche Lösung von Kaspersky Lab Sie sich entscheiden, in Kaspersky Security Center sind immer nur die Verwaltungstools aktiviert, die für diese Lösung auch wirklich relevant sind. Wenn Sie sich für ein Upgrade auf eine höhere Stufe von Kaspersky Endpoint Security for Business entscheiden – oder auf unsere ultimative Lösung, Kaspersky TOTAL Security for Business –, werden in der Verwaltungskonsole von Kaspersky Security Center zusätzliche Funktionen freigeschaltet.

*Kaspersky TOTAL Security for Business bietet Ihnen alle Funktionen von Kaspersky Security Center. Bei allen anderen Lösungen von Kaspersky Lab sind die verfügbaren Funktionen von Kaspersky Security Center entsprechend der gebotenen Funktionalität der erworbenen Lösung eingeschränkt..

Verwaltung der Endpoint-Sicherheit

Kaspersky Security Center ermöglicht die Installation, Konfiguration und Verwaltung der Endpoint-Sicherheitstechnologien von Kaspersky Lab – damit Sie Ihr Unternehmen gegen bekannte und aufkommende Bedrohungen durch Malware verteidigen, IT-Sicherheitsrisiken schon im Vorfeld verhindern und die Gesamtkosten für Ihre Sicherheit verringern können.

Anti-Malware und Firewall

Kaspersky Security Center ermöglicht eine flexible Kontrolle über die mehrstufigen Anti-Malware-Technologien von Kaspersky Lab:

  • Festlegen und Verwalten der Sicherheitsrichtlinien für unterschiedliche Plattformen, einschließlich Windows, Linux und Mac
  • Konfigurieren von Schutzfunktionen für Gruppen von Servern und Workstations bzw. für einzelne Geräte
  • Ausführen von Viren-Scans – bedarfsabhängig oder zeitplangesteuert
  • Weiterverarbeiten von Objekten in Quarantäne
  • Verwalten von Updates für Viren-Datenbanken
  • Verwalten von Cloud-basiertem Schutz mit Kaspersky Security Network (KSN)
  • Konfigurieren und Verwalten der hochentwickelten Firewall und des Host-basierten Systems zur Angriffsüberwachung von Kaspersky Lab

Kontrolle über Programme, Geräte und das Web

Durch die zentrale Steuerung einer Vielzahl von Kontrollfunktionen können Sie Richtlinien für Gruppen oder einzelne Benutzer festlegen und so zusätzliche Sicherheitsebenen integrieren, ohne die Arbeitslast für Administratoren erheblich zu erhöhen:

  • Festlegen von Richtlinien für die Programmkontrolle, um das Ausführen unerwünschter Programme im Netzwerk wirkungsvoll zu verhindern
  • Verwalten von Zugriffsberechtigungen für Geräte, die Benutzer mit dem Netzwerk verbinden – auf Grundlage von Gerätetyp, dem Gerätebus oder der individuellen Seriennummer des Geräts
  • Überwachen und Steuern des Internetzugriffs und der entsprechenden Berechtigungen, z. B durch Unterteilen von Benutzergruppen

Sicherheit für File-Server

Selbst wenn nur eine einzige Datei auf einem File-Server infiziert ist, könnte dies letztendlich jeden Computer in Ihrem Netzwerk gefährden. Deshalb können Sie über Kaspersky Security Center sämtliche Schutzfunktionen konfigurieren und verwalten, die Kaspersky Security für File-Server bereitstellt:

  • Sie können den Malware-Schutz für die folgenden Programme verwalten und steuern:

    • Windows Server
    • Linux-File-Server
    • Novell NetWare

Verschlüsselung

Im Gegensatz zu vielen anderen Verschlüsselungsprodukten, die schwierig zu handhaben sind und eine separate Verwaltungskonsole benötigen, lassen sich sämtliche Verschlüsselungstechnologien von Kaspersky Lab von derselben Kaspersky Security Center-Konsole aus verwalten, über die auch andere Sicherheits- und System-Management-Programme von Kaspersky Lab gesteuert werden:

  • Mit einer einzigen Verwaltungsrichtlinie richten Sie Verschlüsselung, Anti-Malware, Gerätekontrolle, Programmkontrolle und weitere Einstellungen für die Endpoint-Sicherheit ein
  • Zentrale Verwaltung sämtlicher Verschlüsselungseinstellungen und Richtlinien für die Verschlüsselung von Daten auf:
    • Festplatten – Full-Disk-Verschlüsselung oder Verschlüsselung auf File-/Folder-Ebene
    • Wechseldatenträger – Full-Disk-Verschlüsselung oder Verschlüsselung auf File-/Folder-Ebene

Mobile Device Management (MDM)

Mit dem Trend hin zu mobilem Zugriff auf Unternehmensnetzwerke vereinfacht Kaspersky Security Center die Verwaltung der mehrstufigen Technologien für mobile Sicherheit von Kaspersky Lab – damit Sie Ihr Unternehmen effektiv schützen und BYOD (Bring Your Own Device)-Initiativen sicher umsetzen können.

Verwaltung der mobilen Sicherheit

Kaspersky Security Center gibt Ihnen exakte Kontrolle über das Deployment von Mobile Security:

  • Anpassen und Vorkonfigurieren von Sicherheitsprogrammen für mobile Endpoints bzw. eines iOS-Sicherheitsprofils
  • OTA-Provisioning von Mobile-Security-Software und anderen Programmen per SMS/E-Mail oder Verteilung der Software über Benutzer-PCs
  • Überwachen des Verlaufs der Sicherheitsimplementierung auf einzelnen Geräten
  • Steuern und Verweigern von Zugriff
  • Festlegen von Richtlinien für Gruppen und Rollen mithilfe von Active Directory
  • Konfigurieren von ActiveSync-Einstellungen

Mobile Anti-Malware

Die leistungsstarken Anti-Malware-Technologien von Kaspersky Lab bieten mehrstufigen Schutz für mobile Geräte – und Kaspersky Security Center verleiht Ihnen flexible Kontrolle über alle wichtigen Anti-Malware-Funktionen:

  • Ausführen von Scans – bedarfsabhängig oder zeitplangesteuert
  • Einrichten von Anti-Spam-Funktionen, um Spam-Anrufe und -SMS-Nachrichten zu filtern (nicht verfügbar für iOS)

Programmkontrolle für mobile Geräte

Mit Kaspersky Security Center können Sie unmittelbar kontrollieren, ob bestimmte Programme auf den Android-Mobilgeräten von Benutzern ausgeführt werden dürfen:

  • Einrichten einer „Default Allow“-Richtlinie, bei der nur Blacklist-Programme gesperrt werden
  • Festlegen einer „Default Deny“-Richtlinie, bei der nur Whitelist-Programme zugelassen werden
  • Festlegen einer Richtlinie für den Umgang mit Rooting/Jailbreak, einschließlich der Möglichkeit, Daten aus der Ferne zu löschen

Möglichkeit zum Verschlüsseln mobiler Daten

Zusätzlich zur Verschlüsselung von Daten innerhalb der stationären IT-Infrastruktur verleiht Ihnen Kaspersky Security Center auch die Kontrolle über die Verschlüsselung von Daten auf Mobilgeräten:

  • Umfassendes Verwalten der Datenträgerverschlüsselung für iOS-Geräte
  • Einrichten von Verschlüsselung auf File-/Folder-Ebene (FLE)

Containerbildung

Mit Kaspersky Security Center können Sie handhaben, auf welche Weise persönliche und geschäftliche Daten auf BYOD-Mobilgeräten gespeichert werden:

  • Einrichten von Containern, um geschäftliche und persönliche Daten komplett voneinander zu trennen
  • Verwalten der Verschlüsselung für den Container
  • Festlegen, ob ein Programm auf bestimmte Ressourcen innerhalb des Mobilgeräts Zugriff hat
  • Einrichten von Datenzugriffsbeschränkungen
  • Ausführen von Remote-Troubleshooting, um Probleme mit Programmen oder Containern zu analysieren

Diebstahlschutz

Die Verwaltung per Fernzugriff über Kaspersky Security Center bedeutet, dass Sie selbst bei Verlust oder Diebstahl eines Mobilgeräts nie die Kontrolle über wichtige Diebstahlschutz-Funktionen verlieren:

  • Implementieren von Sperrfunktionen, um unbefugten Zugriff auf das Unternehmensnetzwerk zu verhindern
  • Ausführen einer Gerätesuche, um die ungefähre Position des fehlenden Mobilgeräts zu bestimmen
  • Verwenden der Datenlöschfunktion, d. h. Auswahl zwischen einem gezielten Löschen von Unternehmensdaten oder dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen


Wenn Sie für Kaspersky Endpoint Security for Business die Stufen SELECT oder ADVANCED bzw. Kaspersky TOTAL Security for Business oder Kaspersky Security for Mobile erwerben, können Sie sämtliche MDM-Funktionen (Mobile Device Management) über die Kaspersky Security Center-Konsole verwalten. Sie können also ein und dieselbe Konsole verwenden, um die Sicherheit für Mobilgeräte oder Endpoints bzw. jede andere eingesetzte Technologie von Kaspersky Lab zu verwalten.

Systems Management

Zusätzlich zur fein abgestuften Kontrolle über Ihre IT-Sicherheit bietet Ihnen Kaspersky Security Center auch eine große Bandbreite an Systems-Management-Funktionen zur Vereinfachung von IT-Verwaltungsvorgängen und hilft Ihnen dabei, die Produktivität zu steigern und die Betriebskosten zu senken.

Image Management

Kaspersky Security Center unterstützt Sie beim Erstellen und Verteilen von Computer-Images:

  • Klonen von Computer-Images
  • Verwalten des Deployments von Computer-Images, einschließlich Betriebssystem und Programmen

Software-Installation

Durch Remote-Rollouts von Software sparen Sie mit Kaspersky Security Center Zeit und reduzieren den erforderlichen Datenverkehr im Netzwerk:

  • Steuern des Remote-Deployments von Software – bedarfsabhängig oder zeitplangesteuert
  • Load Balancing im Netzwerk bei Softwarebereitstellung in Zweigstellen, indem eine Workstation als Update-Agent für alle Systeme an diesem Standort agiert

Ressourcen- und Lizenzverwaltung

Kaspersky Security Center unterstützt Sie bei der Verwaltung Ihrer Hardware- und Softwareressourcen sowie bei der Überwachung Ihrer Softwarelizenzen innerhalb der gesamten IT-Umgebung:

  • Überwachen aller Hardwaregeräte im Netzwerk mithilfe der automatischen Hardware-Bestandsaufnahme
  • Kontrolle der Programmnutzung und Nachverfolgen von Lizenzverstößen – mithilfe von Informationen aus der in Kaspersky Security Center generierten Software-Bestandsaufnahme

Vulnerability Scanning

Nach Generierung von Hardware- und Software-Beständen können Sie eine Überprüfung auf Schwachstellen durch nicht gepatchte Betriebssysteme und Programme ausführen:

  • Erstellen detaillierter Berichte zu Schwachstellen
  • Bewerten von Schwachstellen und Festlegen von Prioritäten für das Patching

Patch Management

Im Anschluss an das Vulnerability Scanning kann Kaspersky Security Center Sie bei der Verteilung dringender Patches effizienter unterstützen:

  • Kontrolle über die Verteilung von Updates und Hotfixes von Microsoft auf Endpoints im Netzwerk
  • Verwalten von Patch-Downloads von Kaspersky-Servern und Kontrolle über die Verteilung der Patches

Netzwerkzugriffskontrolle (Network Admission Control, NAC)

Zusätzlich zur Verbesserung der automatischen Geräteerkennung im Unternehmensnetzwerk können Sie dank NAC mit Kaspersky Security Center Richtlinien für den Umgang mit Mobilgeräten von Besuchern festlegen:

  • Verwalten von Zugriffsrichtlinien für den Netzwerkzugriff
  • Erstellen eines gesonderten Portals für den Gast-Internetzugang, ohne Zugriff auf das Unternehmensnetzwerk zu gewähren

Wenn Sie sich für Kaspersky Endpoint Security for Business ADVANCED, Kaspersky TOTAL Security for Business oder Kaspersky Systems Management entscheiden, stehen sämtliche fein abgestufte Verwaltungstools von Kaspersky Systems Management in der Kaspersky Security Center-Verwaltungskonsole zur Verfügung.

Systemanforderungen

Systemanforderungen für den Verwaltungsserver

Software-Anforderungen

Die unterstützten Betriebssysteme und Anforderungen sind unten aufgeführt:

  • Windows XP Professional SP2
  • Windows Server 2003 (einschließlich R2, Small Business Server)
  • Windows Vista SP1
  • Windows Server 2008 (einschließlich R2, Core, Small Business Server)
  • Windows 7 Professional, Enterprise, Ultimate
  • Windows 8
  • Windows 8.1
  • Windows Server 2012
  • Windows Server 2012 R2
  • Windows Small Business Server 2011
64-Bit-Versionen werden unterstützt. Der Verwaltungsserver kann auf allen Editionen von Windows Server (Standard, Enterprise und Datacenter) installiert werden.

 

Zusätzlich zum Betriebssystem ist folgende Software erforderlich:

  • Microsoft.NET Framework 2.0 (im Lieferumfang enthalten)
  • Microsoft Data Access Components 2.8 (im Lieferumfang enthalten)
  • Windows Data Access Components 6.0
  • Windows Installer 4.5
Ein SQL-Server ist für den Verwaltungsserver ebenfalls erforderlich. Der Lieferumfang von Kaspersky Security Center 10 umfasst Microsoft SQL Server 2008 R2 Express Edition – eine kostenlose Version von Microsoft SQL-Server.

 

Hardware-Anforderungen

Mindest-Hardware-Anforderungen:

  • 1 GHz oder schnellerer Prozessor (1,4 GHz für 64-Bit-Systeme)
  • 512 MB RAM (zusätzlich zum Speicher, der für das Betriebssystem und andere Programme auf dem Computer erforderlich ist)
  • 2 GB verfügbarer Festplattenspeicher

 

*100 GB zusätzlicher Festplattenspeicher wird für die Patch-Management-Funktion benötigt.

Systemanforderungen für die Verwaltungskonsole

Software-Anforderungen

Die unterstützten Betriebssysteme und Anforderungen sind unten aufgeführt:

  • Windows XP Professional
  • Windows Server 2003 (einschließlich R2, Small Business Server)
  • Windows Vista SP1
  • Windows Server 2008 (einschließlich R2, Core, Small Business Server)
  • Windows 7 Professional, Enterprise, Ultimate
  • Windows 8
  • Windows 8.1
  • Windows Server 2012
  • Windows Server 2012 R2
  • Windows Small Business Server 2011
64-Bit-Versionen werden unterstützt.

 

Zusätzlich zum Betriebssystem ist folgende Software erforderlich:

  • Windows Installer 4.5
  • Microsoft Management Console 2.0 oder höher
  • Microsoft XML 4.0 Parses
  • Microsoft Internet Explorer 7.0 oder höher

 

Hardware-Anforderungen

Mindest-Hardware-Anforderungen:

  • 1 GHz oder schnellerer Prozessor (1,4 GHz für 64-Bit-Systeme)li>
  • 512 MB RAM (zusätzlich zum Speicher, der für das Betriebssystem und andere Programme auf dem Computer erforderlich ist)
  • 1 GB freier Festplattenspeicher

 

Systemanforderungen für die Webkonsole

Software-Anforderungen für Web Console Server

Web-Server: Apache 2.2

Betriebssysteme

 

  • 32-Bit-Plattformen:
  • Windows Server 2003/Windows Server 2008 einschließlich Core-Modus
  • Windows XP Professional SP2/Windows Vista SP1/Windows 7 SP1
  • 64-Bit-Plattformen:
  • Windows Server 2003/Windows Server 2008 SP1/2008 R2 einschließlich Core-Modus
  • Windows XP Professional/Windows Vista SP1/Windows 7 SP1

 

Software-Anforderungen für Web-Console-Clients (unterstützte Browser)
Für Microsoft Internet Explorer 7.0 oder höher:
  • Microsoft Windows XP Professional SP2 oder höher
  • Microsoft Windows 7
  • Microsoft Windows 8

 

Für Firefox 16.0 und 17.0:

Windows-Plattformen:

  • Microsoft Windows XP Professional SP2 oder höher
  • Microsoft Windows 7
  • Microsoft Windows 8

 

32-Bit-Linux-Plattformen:

  • Fedora 16
  • SUSE Linux Enterprise Desktop 11 SP2
  • Debian GNU/Linux 6.0.5
  • Mandriva Linux 2011
  • Ubuntu Desktop 10.04 LTS
  • Ubuntu Server 12.04 LTS

 

64-Bit-Linux-Plattformen:

  • Red Hat Enterprise Linux 6.2 Server
  • SUSE Linux Enterprise Desktop 11 SP2
  • SUSE Linux Enterprise Server 11 SP2
  • OpenSUSE Linux 12.2
  • Ubuntu Server 12.04 LTS

 

Für Safari 4:

  • Mac OS X 10.4 (Tiger)
  • Mac OS X 10.5 (Leopard)
  • Mac OS X 10.6 (Snow Leopard)

 

Systemanforderungen für die Installation des Network Agent

Kaspersky Security Center Network Agent unterstützt die Installation unter den gleichen Betriebssystemen wie die Produkte, die die Verwaltung über Kaspersky Security Center unterstützen. Daher kann das Programm neben anderen Produkten auf allen Systemen installiert werden, die von Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows unterstützt werden.

Hardware-Anforderungen für die Installation des Network Agent:

  • Prozessor – 1 GHz oder höher für 32-Bit-Systeme; 1,4 GHz oder höher für 64-Bit-Systeme
  • RAM – 512 MB für Windows und 1 GB für Linux und Mac OS
  • Festplattenspeicher – 500 MB für Network-Agents und 2 GB für Update-Agents

 

© 1997 – 2014 Kaspersky Lab ZAO

Alle Rechte vorbehalten.