Kaspersky Security for Mobile, einschließlich MDM

Kaspersky Security for Mobile, einschließlich MDM

Die steigende Anzahl und Vielfalt von mobilen Sicherheitsbedrohungen, darunter Malware, Phishing-Angriffe, schädliche Webseiten und das Risiko von Datenverlusten, stellen alle Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen. Mobile Geräte und die darauf gespeicherten Apps und Daten müssen geschützt werden. Es sind jedoch spezielle Schutztechnologien erforderlich, um den besonderen Sicherheitsanforderungen von mobilen Geräten und ihren Benutzern gerecht zu werden.

Dank einer Kombination aus hochwertigen Sicherheitstechnologien plus Unterstützung von Android, iOS und Windows Phone ermöglicht Kaspersky Security for Mobile es Ihnen, alle Ihre unternehmenseigenen mobilen Geräte plus die BYOD-Geräte Ihrer Mitarbeiter zu schützen und zu verwalten.


Vorteile

Kaspersky Security for Mobile verleiht Ihnen einen zentralen Überblick und vollständige Kontrolle, sodass Sie jedes mobile Gerät, das auf Ihr Unternehmensnetzwerk und auf geschäftliche Daten zugreift, erkennen, absichern und verwalten können.

  • Mehrschichtiger Schutz
    Eine Kombination aus innovativen Sicherheitstechnologien sorgt für Schutz vor Malware, Phishing-Attacken, Spam und vieles mehr. Neben der Kontrolle darüber, welcheApps auf den einzelnen Geräten ausgeführt werden dürfen, können Sie für Benutzergruppen oder Einzelbenutzer unterschiedliche Sicherheitsrichtlinien festlegen.
  • Umsetzen effektiver Sicherheitsrichtlinien
    Mit Kaspersky Security for Mobile ist es ganz einfach, die Verwendung von starken Kennwörtern durchzusetzen und gefährliche Apps zu blockieren. Außerdem können Sie bei BYOD-Geräten sicherstellen, dass alle geschäftlichen Apps und Daten komplett von den persönlichen Apps und Daten des Benutzers getrennt werden. Sie können auch die Verschlüsselung und andere Sicherheitsmaßnahmen auf alle geschäftlichen Apps und Daten anwenden.
  • Schutz vor dem Verlust von Unternehmensdaten
    Wenn ein Gerät verloren geht oder gestohlen wird, unterstützen unsere Diebstahlschutztechnologien Sie dabei, geschäftliche Apps und Daten, die auf dem fehlenden Gerät gespeichert sind, zu schützen. Die Diebstahlschutz-Funktionen lassen sich per Fernzugriff vom Administrator oder Benutzer bedienen, etwa um das Gerät zu sperren, Apps und Daten auf dem Gerät zu löschen oder dessen Standort ausfindig zu machen.
  • Weniger Aufwand für die IT-Verwaltung
    Sie konfigurieren und kontrollieren die Sicherheit sowohl für Ihre mobilen Geräte als auch für alle anderen Endpoints, auf denen Sicherheitstechnologien von Kaspersky Lab ausgeführt werden, über eine einzige Verwaltungskonsole.

Funktionen

Hochwertiger Schutz für mobile Geräte

Als erster Sicherheitsanbieter, der speziell gegen mobile Geräte gerichtete Malware identifiziert hat, haben wir immer wieder Innovationen im Bereich mobile Sicherheit vorgestellt und eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wie effektiv wir mobile Endpoints vor aktuellen Bedrohungen schützen.

  • Mehrschichtiger Schutz
    Wir schützen mobile Geräte und die darauf ausgeführten geschäftlichen Apps durch eine Kombination aus signaturbasierten, heuristischen und cloudbasierten Schutztechnologien vor bekannten und unbekannten mobilen Bedrohungen.
    • Scannen von mobilen Geräten nach Bedarf oder gemäß Zeitplan
    • Over-the-Air-Bereitstellung (OTA) von Updates für den mobilen Sicherheitsagenten

  • Blockieren von Phishing-Kampagnen und Spam
    Außer dem Schutz vor betrügerischen Phishing-Webseiten, die es auf Informationen und personenbezogene Details abgesehen haben, bieten wir effektiven Spam-Schutz, der unerwünschte Anrufe und SMS-Nachrichten herausfiltert.
  • Kontrolle der Internetnutzung
    Unsere Tools für Web-Kontrolle lassen sich einfach für die folgenden Aufgaben konfigurieren:
    • Sperren von schädlichen Webseiten
    • Blockieren des Zugangs zu bestimmten Webseitenkategorien, darunter Social Media, Glücksspiel oder Pornographie

  • Erkennen von Rooting/Jailbreaking
    Rooting- oder Jailbreaking-Versuche werden erkannt und automatisch dem IT-Administrator gemeldet. Das jeweilige Gerät erhält keinen Zugriff mehr auf geschäftliche Daten und Apps. Außerdem hat der Administrator die Möglichkeit, selektiv alle geschäftlichen Apps und Daten auf dem Gerät zu löschen.
  • Schutz von Daten auf fehlenden mobilen Geräten
    Mit unseren per Fernzugriff betriebenen Diebstahlschutz-Funktionen können Sie ein fehlendes Gerät sperren, gezielt Apps und Daten auf dem Gerät löschen und sich den Standort des Geräts auf einer Karte anzeigen lassen. Darüber hinaus können Sie ein akustisches Alarmsignal am Gerät auslösen und Fotos von unbefugten Benutzern aufnehmen. Durch die Unterstützung von Google Cloud Messaging (GCM) wird sichergestellt, dass Android-Geräte die Diebstahlschutzbefehle umgehend erhalten.
    Selbst wenn ein unbefugter Benutzer die SIM-Karte austauscht, sendet Ihnen die SIM-Kontrollfunktion die neue Nummer des Geräts zu. So können Sie auch weiterhin alle Diebstahlschutz-Funktionen per Fernzugriff nutzen. Um die Belastung für Administratoren zu senken, kann der Benutzer über unser Self-Service-Portal direkt auf die Sperr-, Lösch- und Lokalisierungsfunktion zugreifen und so umgehend selbst auf den Verlust seines Geräts reagieren.

Mobile Application Management (MAM)

Containerisierung und Kontroll-Tools bieten weitere Möglichkeiten, geschäftliche Apps und Daten effektiv zu schützen.

  • Trennung von geschäftlichen und persönlichen Apps und Daten
    Eine spezielle Technologie ermöglicht das Erstellen von Containern zur getrennten Speicherung von geschäftlichen Apps und Daten auf dem mobilen Gerät des Benutzers.
  • Schutz von Apps und Daten in Containern
    Alle Container können zusätzlich geschützt werden:
    • Die Verschlüsselung kann für alle Daten innerhalb von Containern erzwungen werden.
    • Benutzer können daran gehindert werden, Daten in Speicherorte außerhalb des Containers zu verschieben.
    • Nach einem Zeitraum der Inaktivität muss der Benutzer sich bei Container-Apps wieder anmelden.
  • Verhindern, dass ehemalige Mitarbeiter auf Apps und Daten zugreifen
    Scheidet ein Mitarbeiter – und damit auch sein BYOD-Mobilgerät – aus dem Unternehmen aus, können Sie mit der Remote-Löschfunktion alle Apps und Daten im Container löschen, ohne dabei die persönlichen Daten und Einstellungen des Benutzers zu beeinträchtigen.
  • Kontrollieren von Apps
    Mit der Programmkontrolle können Sie kontrollieren, welche Apps ausgeführt werden dürfen. Sie können die folgende Arten von Listen erstellen:
    • Whitelists mit sicheren Apps
    • Blacklists mit Apps, die gesperrt werden sollen
    Sie können nun eine Richtlinie erstellen, die nur den Start von Anwendungen auf der Whitelist zulässt, oder eine Richtlinie, die nur Apps von der Blacklist blockiert.
  • Safe Browser
    Die Funktion „Sicherer Browser“ ergänzt unsere MAM-Funktion, da sie Benutzer schützt, wenn sie eine unserer unterstützten Plattformen online nutzen. Der Benutzer wird daran gehindert, auf schädliche Webseiten bzw. betrügerische Phishing-Webseiten zuzugreifen.

Flexibles MDM

Umfangreiche Funktionen für das Mobile Device Management (MDM) und die Unterstützung weit verbreiteter Plattformen tragen dazu bei, den Aufwand für die Verwaltung der mobilen Sicherheit zu reduzieren.

  • Unterstützung von MDM auf unterschiedlichen Plattformen
    Kaspersky Security for Mobile bietet Ihnen eine einzige Benutzeroberfläche, über die Sie MDM-Richtlinien für Microsoft Exchange ActiveSync- und iOS MDM-Geräte anwenden können. Sie haben die folgenden Möglichkeiten:
    • PIN-Einstellungen erzwingen
    • Nutzung komplexer Kennwörter erzwingen
    • Daten auf dem Gerät verschlüsseln
    • Nutzung der Gerätekamera verhindern
    • Detaillierte Informationen über das Gerät und die darauf installierten Anwendungen abrufen
    • Weitere Funktionen von Mobilgeräten verwalten
    Da wir Samsung KNOX 1.0 und 2.0 unterstützen, können Sie bei Samsung-Geräten folgende Einstellungen verwalten:
    • Firewall-Einstellungen
    • APN
    • VPN
    • Exchange Server-Einstellungen
  • Over-the-Air-Bereitstellung von Sicherheit (OTA)
    Sie können die Einstellungen für mobile Sicherheit anpassen und diese dann per OTA-Bereitstellung auf die einzelnen Geräten verteilen. Senden Sie einfach per E-Mail oder SMS einen QR-Code oder einen Link an jedes der mobilen Geräte.

Zentralisierte Verwaltung

Alle unsere Sicherheitstechnologien für Endpoints, darunter Workstations, File-Server, mobile Geräte etc. werden von unseren eigenen internen Teams entwickelt und gehören zu einer einzigen, gemeinsamen Codebasis. Durch dieses hohe Maß an Integration konnten wir Stabilität und Benutzerfreundlichkeit erheblich steigern.

  • Eine einzige Verwaltungskonsole Wir bieten Ihnen eine einheitliche Verwaltungskonsole – das Kaspersky Security Center –, mit der Sie alle Endpoint-Sicherheitstechnologien von einem zentralen Punkt aus verwalten können. das Kaspersky Security Center ermöglicht eine einfache Sicherheitsverwaltung für Laptops, Desktops, Server, virtualisierte Maschinen etc. und gibt Ihnen zentrale Kontrolle über unsere Systemmanagement-Tools.
  • IT-Tipps für User des Self-Service-Portals
    Über unser Self-Service-Portal können Benutzer grundlegende Aufgaben ganz einfach selbst erledigen, ohne ständig auf die Hilfe von IT-Administratoren angewiesen zu sein. Das Portal unterstützt den Benutzer dabei, ein neues Gerät anzumelden, und stellt darüber hinaus sicher, dass die erforderlichen Zertifikate auf dem Gerät vorhanden sind.
  • Aufteilung von Aufgaben auf verschiedene Administratoren
    Die rollenbasierte Zugriffskontrolle* gibt Ihnen die Möglichkeit, Sicherheits- und Verwaltungsaufgaben auf die verschiedenen Mitglieder des IT-Administratorteams zu verteilen. Das Kaspersky Security Center lässt sich problemlos so anpassen, dass alle Administratoren nur Zugriff auf die Tools und Daten haben, die für ihre zugewiesenen Aufgaben relevant sind.
  • Remote-Verwaltung
    das Kaspersky Security Center enthält unsere Webkonsole, mit der Sie alle Endpoint-Sicherheitstechnologie von überall aus verwalten können – ortsunabhängig, wo immer Sie Internetzugang haben.
  • *Die rollenbasierte Zugriffskontrolle gehört nur bei Kaspersky Endpoint Security for Business – ADVANCED und Kaspersky Total Security for Business zum Funktionsumfang.

Systemanforderungen

Unterstützte Plattformen:

  • Android 2.3 - 5.0
  • iOS 7.0 – 8.1
  • Windows Phone 8.0 – 8.1

Das für die Remote-Verwaltung genutzte System muss die folgenden Mindestanforderungen erfüllen:

  • das Kaspersky Security Center 10 SP1 oder höher

 Share this page