Anwenderberichte

Weltweit schützen sich Unternehmen jeder Größe erfolgreich mit den Lösungen von Kaspersky Lab gegen Internetgefahren und Spam. Im Folgenden sehen Sie eine Auswahl unserer zufriedenen Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

>>> Weitere Anwenderberichte

IT-Dienstleistung

EPLASS

Hochkomplexe Projekte aller Größenordnungen von jedem Ort steuern, koordinieren und abwickeln – eine Herausforderung, welche die EPLASS project collaboration GmbH nur mit einer reibungslos funktionierenden IT meistern kann. Käme es auf der internetbasierten Projektplattform des Dienstleisters zu Ausfällen, würden bei seinen Kunden schnell millionenschwere Baumaßnahmen stillstehen. Um das zu verhindern, setzt der Experte für ortsunabhängige Zusammenarbeit auf Kaspersky Lab

"Egal bei welchen Großprojekten – wir behalten für unsere Kunden immer den Bezug zwischen Sicherheit und Funktionalität unserer Plattform im Auge. Kaspersky ist hierbei eine große Unterstützung." Dipl. Ing. (FH) Andreas Fersch, Geschäftsführer von EPLASS

Öffentliche Behörde

Stadt Ingolstadt

Wenn es in Ingolstadts Schulen um Viren und Würmer geht, dann nur noch im Biologie-Unterricht. Denn das IT-System von insgesamt 34 Schulen wird zuverlässig durch Kaspersky vor Malware-Angriffen aus dem Netz geschützt.

Zuständig für die Überwachung der Informationstechnik dieser Schulen ist die Stadt Ingolstadt. Bis 2004 war die Sicherheitslandschaft sehr heterogen, weil die Schulen unterschiedliche Anti-Viren-Lösungen verwendeten. Die Herausforderung bestand also darin, gemeinschaftlich auf eine zentral zu administrierende Security-Lösung zu wechseln, um das Sicherheitskonzept zu vereinheitlichen.

Kaspersky Bussiness Space Security erfüllt alle Anforderungen der Stadt Ingolstadt an eine Anti-Viren-Lösung. Die neue Security- Software überzeugt durch eine höhere Benutzerfreundlichkeit im Vergleich zu den Vorgängerlösungen und durch zusätzliche Features.

Transportwesen

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist für die Flugverkehrskontrolle in Deutschland zuständig. Ihre ca. 6.000 Mitarbeiter koordinieren täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum und sorgen für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf.

Der Schutz der IT-Infrastruktur ist ein essentieller Bestandteil der Sicherheitsstrategie des Unternehmens. Bereits seit den 90er Jahren gibt es bei der DFS eine zentrale Absicherung für den Internetzugriff aller Büroarbeitsplätze. 2010 wurde die damalige Lösung auf den Prüfstand gestellt, im September 2010 erfolgte der Umstieg zu Kaspersky Labs.

Ein sicherer Internetzugang für unsere Mitarbeiter, eine Multi-Plattform-Lösung und ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis – Kaspersky hat alle unsere Anforderungen erfüllt.

Alexander Schanz, Leiter Datacenter, DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

IT-Dienstleistung

Liebenau Beratung und Unternehmensdienste GmbH

Die Liebenau Beratung und Unternehmensdienste GmbH erbringt mit 35 Mitarbeitern Dienstleistungen in den Bereichen IT-Services, Rechnungswesen und Personalabrechnung im Verbund der Stiftung Liebenau.

2009 suchte die LBU GmbH nach einer neuen Lösung für den Anti-Viren-Schutz. Mit dem alten System konnten Clients nur schlecht verwaltet werden, wurden gar nicht oder mit falschem Status angezeigt und bekamen zum Teil keine aktuelle Virendefinition. Dazu kamen hohe Kosten und ein schlechter Support.

Die Sicherheitslösungen von Kaspersky sind für uns günstiger und funktionieren in vielen Punkten deutlich besser als die des alten Anbieters. Unsere Erwartungen wurden voll erfüllt.

Dietmar Ehrle, Leiter IT-Services, LBU GmbH

Telekommunikation

Retarus

Wirksamer Schutz vor Viren, Spam und Phishing, Verschlüsselung, Large Mail Handling und Langzeitaufbewahrung - so lässt sich ein kleiner Teil des vielfältigen Angebots der retarus GmbH beschreiben.

Sowohl Spam, Phishing Mails oder Viren können enormen wirtschaftlichen Schaden anrichten. Wer zu nachlässig mit diesem Thema umgeht, für den kann bereits eine einzige infizierte Nachricht eine erhebliche Beeinträchtigung innerhalb seiner IT-Umgebung bedeuten. Unsere Aufgabe ist es, unsere Kunden effizient vor Bedrohungen aus dem Internet zu schützen. Wir brauchen also eine Security-Lösung, auf die wir uns hundertprozentig verlassen können.

Oliver Pannenbäcker, Vice President Managed Services bei Retarus

Sport

Louis

Die Zahl an zugelassenen motorisierten Zweirädern schlägt sich seit Jahren in der steigenden Nachfrage nach Motorradbekleidung und technischem Zubehör nieder. Die Detlev Louis Motorradvertriebs GmbH bedient diesen Markt über ihr weit verbreitetes Filialnetz und einen Onlineshop, der mit mehr als 20 Millionen Besuchen jährlich und einem Sortiment von über 32.000 Artikeln der erfolgreichste Onlineshop der Motorradbranche ist. Für den Motorrad-Spezialisten wäre es eine Katastrophe, wenn Viren oder Spam das Shopsystem lahmlegen würden. Deshalb setzt Detlev Louis auf die Security-Lösung von Kaspersky Lab.

Kein namhafter Anbieter könnte heute am Markt bestehen, ohne die vielfältigen Möglichkeiten des Internets als Kommunikations- und Vertriebsplattform zu nutzen. Doch der dort lauernden Gefahren sollte sich jeder bewusst sein.

Ralf Gande, Administrator bei Detlev Louis

Industrietechnik

Hilger u. Kern

Viele Unternehmen investieren noch immer zu wenig in die Schadensprävention - dies zeigt der Report "You Could Be Next" des Information Security Forums (ISF). * Die Non-Profit-Organisation macht deutlich, dass Sicherheitszwischenfälle weitaus mehr als nur die unmittelbar erkennbaren Kosten verursachen.

Die Hilger u. Kern GmbH ist sich der weitreichenden finanziellen Konsequenzen bewusst:

Wir liefern unseren Kunden hochsensible Messinstrumente, spezielle Keilriemen oder komplette Dosier- und Mischsysteme, die sie für Wartungsarbeiten oder die Produktion benötigen', erklärt Jürgen Bender, Netzwerkadministrator bei Hilger u. Kern.

Tourismus

trivago

Der Hotelpreisvergleich trivago geht auf Nummer sicher. Schadsoftware wie Viren, Würmer und Trojaner haben bei der international gefragten Plattform keine Chance, denn das Unternehmen schützt sich seit Beginn seiner Geschäftstätigkeit mit Software von Kaspersky Lab. Im Zuge der steigenden Mitarbeiterzahl hat trivago von einzeln geschützten Arbeitsplätzen auf eine zentrale Lösung umgestellt.

"In Bezug auf unsere Kriterien hat Kaspersky Lab auch dieses Mal das beste Ergebnis erzielt."

Kitiya Kleebsamut, Netzwerkadministratorin bei trivago

Kultur

Landratsamt Konstanz

Der Landkreis Konstanz hat landschaftlich, kulturell und wirtschaftlich einen herausragenden Ruf. Damit die Leistungsfähigkeit der Behörde, die diesen so reich gesegneten Landkreis betreut, nicht durch Internetangriffe gestört oder sogar in Verruf gebracht wird, schützt sich das Landratsamt Konstanz mit Sicherheits-Software von Kaspersky Lab.

"Das System erfüllt unauffällig und zuverlässig seinen Dienst.", "Unsere Erwartungen wurden zu 100 Prozent erfüllt."

Landratsamt Konstanz

IT-Dienstleistung

Ratiodata

Wenn ein IT-Dienstleister Sicherheit kauft, hat er spezielle Anforderungen und Erwartungen. Die Ratiodata IT-Lösungen & Services GmbH, ein Unternehmen der GAD-Gruppe, entschied sich für Kaspersky Lab, um ihren mehr als 400 Mitarbeitern ein virenfreies und sicheres IT-Umfeld zu gewährleisten.

"Auch die benötigte Einarbeitungszeit war nur minimal, sodass wir uns seit der Einführung der Kaspersky-Lösung sofort über nochmals optimierte Sicherheitsmechanismen freuen konnten."

Thomas Kock, Leiter der Gruppe IT-Dienste bei der Ratiodata

Kommunale Dienstleistung

VVS Saarbrücken

Kommunale Dienstleister sind beliebte Angriffsziele von Internetangriffen aller Art, schon deshalb, weil dabei in der Regel sehr viele Anwender betroffen sind. Die Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft Saarbrücken mbH (VVS-Konzern) schützt sich dagegen mit Software von Kaspersky Lab.

"Die einfache zentrale Administration, der verringerte Verwaltungsaufwand und das automatische Verschieben von Clients anhand bestehender ADGuppen zeigen deutlich, dass die Verwaltung des neuen Produkts weniger zeitaufwendig ist."

Daniel Jochem, verantwortlicher Projektleiter und Administrator bei der VVS

Energie

Varta Consumer

Mit bestehenden Software-Produkten kam es immer häufiger zu Kompatibilitätsproblemen mit verschiedenen Software-Produkten, weshalb die bestehende Sicherheit nicht mehr zu 100 Prozent gewährleistet werden konnte. Aufgrund dieser Problematik waren die IT-Verantwortlichen der VARTA Consumer Batteries GmbH & Co. KGaA ("VARTA Consumer") aufgefordert, nach Alternativen zu suchen.

"Die Verwaltungsoberfläche ist sehr übersichtlich und die Informationen zu Schutzstatus, Entfaltung und Updates sind gut erreichbar."

Thomas Schiepek, AV Europe bei VARTA Consumer

Tourismus

Grand City Hotels

Mit 110 Hotels in Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Spanien und Zypern präsentiert sich Grand City Hotels als eines der führenden Hotelmanagement-Unternehmen Europas. Für einen problemlosen Ablauf von Administration, E-Commerce und Revenue Management stützt sich die Gesellschaft auf eine perfekt ausgearbeitete und hoch performante IT-Infrastruktur.

"Für uns lohnt sich dieses Sicherheitspaket allein dadurch schon, dass wir keinen Aufwand zur Bekämpfung der Folgen einer Vireninfektion befürchten müssen."

Director IT & Systems

Soziale Dienstleistung

Internationaler Bund

Um zu gewährleisten, dass sich in die IT-Infrastruktur keine unerwünschte Malware einschleicht, hat sich der IB für den Einsatz von Kaspersky Business Space Security entschieden. Damit bannt die gemeinnützige Einrichtung nicht nur die Gefahr von Hacker-Angriffen oder Phishing, sondern sichert sich auch vor dem Verlust oder Diebstahl von sensiblen, vertraulichen Daten ab.

"Die Migration beim Neukauf hat sich damals als sehr einfach und problemlos dargestellt."

Holger Scheunig, Netzwerkadministrator des IB

Informationstechnik

Nordbits

Um einen Landkreis souverän zu organisieren, braucht es einen wohl strukturierten, technisch perfekt funktionierenden Verwaltungsapparat. Damit dies gewährleistet ist, haben die beiden Kreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg alle IT-Anwendungen an Nordbits übertragen - abgesichert von Kaspersky-Lösungen.

"Wir haben diverse Alternativen getestet."

Michael Schwarz, Nordbits

Sport

Borussia Mönchengladbach

Starke Defensive: Borussia Mönchengladbach sichert ihre Geschäftsstelle mit Kaspersky Endpoint Security für Windows und Kaspersky Anti-Virus für Windows Server Enterprise Edition.

"Wir streben im nächsten Jahr eine Grundschutzzertifizierung durch das BSI an. In puncto Sicherheit sind wir da schon sehr gut aufgestellt."

Frank Fleissgarten, IT-Bereichsleiter bei der Borussia VfL 1900 Mönchengladbach GmbH

Rundfunk

Radio 7

Kaspersky Total Space Security schützt die 11 Server sowie 95 PCs und Notebooks des Senders Radio 7.

"Seit der Einführung vor vier Jahren hatten wir keinen einzigen Virenbefall zu verzeichnen."

Hans Wrasidlo, Technischer Leiter bei Radio 7

Recht

Kanzlei TBK-Patent

Die auf das Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes spezialisierte Anwaltskanzlei schützt die Rechner ihrer 130 Mitarbeiter mit Kaspersky Anti-Virus für Windows Workstation.

"Durch das übersichtliche Control- Center, die praktische Remote-Installation und nicht zuletzt die guten Testergebnisse in Fachzeitschriften haben wir uns für die Anwendung von Kaspersky Lab entschieden."

Michael Bernau, IT-Sicherheit-Verantwortlicher bei TBK-Patent

Soziale Dienstleistung

Arbeiterwohlfahrt Düsseldorf

Um die gespeicherten vertraulichen Daten von und über Menschen zu schützen, benötigt die AWO eine zuverlässige und sichere IT-Infrastruktur. Auf der Suche nach dem richtigen Schutz entschieden sich die Verantwortlichen für Kaspersky Lab.

"Kaspersky Lab hat alle meine Erwartungen übertroffen. Support und Leistung stimmen, und seit Einführung des Systems können wir die Sicherheit unseres Netzwerks besser und einfacher gewährleisten als früher."

Karsten Frommolt, Sachgebietsleiter IT bei der AWO Düsseldorf

Soziale Dienstleistung

McDonald's Kinderhilfe

Die Verantwortlichen der gemeinnützigen McDonald's-Kinderhilfe-Stiftung haben sich für eine professionelle Sicherheitslösung entschieden und setzen Kaspersky Total Space Security an 60 Arbeitsplätzen und 5 Servern ein.

"Das Angebot hat uns überzeugt, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt."

Manfred Welzel, McDonald's Kinderhilfe

Soziale Dienstleistung

Malteser in Deutschland

Die Malteser in Deutschland - unter anderem bekannt durch den Malteser Hilfsdienst und die Malteser Trägergesellschaft - schützen 3.300 Workstations, Notebooks, Datei- und Mailserver sowie ihr Rechenzentrum mit Kaspersky Total Space Security.

"Die Kaspersky-Lösung spart eine Menge Geld und Nerven."

David Wester, SOCURA GmbH (IT-Dienstleister des Malteser-Konzerns in Deutschland)

Industrietechnik

Dätwyler Cables und Dätwyler Rubber

Der Schweizer Kabelspezialist verfügt über ein Dutzend Zweigstellen mit 1.250 Mitarbeitern. Aktuell werden rund 600 Clients und 40 Server von Kaspersky Anti-Virus überwacht.

"Die Erwartungen an das Produkt wurden voll erfüllt. Spannend ist es immer wieder, wenn wir neue Standorte mit Sicherheitssoftware von Kaspersky Lab ausrüsten und dann nach dem ersten Scan sehen, wie viele Viren und Trojaner die vorher eingesetzte Lösung übersehen hat."

Daniel Gisler und Stefan Gamma, Netzwerk- Administratoren von Dätwyler Cables und Dätwyler Rubber

Tourismus

Österreich Werbung

Die österreichische nationale Tourismusorganisation Österreich Werbung vertraut auf Kaspersky Anti-Virus für Windows Workstation, Kaspersky Anti-Virus für Windows Server sowie Kaspersky Anti-Virus für Microsoft Exchange 2003.

"Dank Kaspersky Anti-Virus sind mittlerweile auch unsere problematischen Standorte virenfrei und kein User wird mehr durch Adware oder Popups belästigt."

Dr. Albert Hacker, IT-Leitung Österreich Werbung (ÖW)

 Share this page