Online-Banking immer beliebter – Vertrauen der Deutschen in sensible Transaktionen steigt

27. März 2012
Viren-News

Online-Banking wird immer beliebter. Dieser Trend lässt sich nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa feststellen. Dabei greifen die Nutzer vermehrt auf verschiedene Geräte zurück. Eine europäische Umfrage von Kaspersky Lab unter Power Usern [1], die ein mobiles Gerät (wie Smartphone oder Tablet) und gleichzeitig einen PC oder ein Notebook besitzen zeigt: Vom klassischen Desktop-Computer aus tätigen 70 Prozent der Befragten ihre Online-Banking-Geschäfte, via Notebook sind es 67 Prozent, vom Smartphone aus jeder vierte (24 Prozent) und mit einem Tablet immerhin mehr als ein Drittel (33 Prozent).

Das Vertrauen der Nutzer in die Online-Banking-Dienste ist allerdings länderspezifisch unterschiedlich. Bei den von Kaspersky Lab befragten deutschen Power-Nutzern hat weniger als ein Drittel (29 Prozent) Sicherheitsbedenken bei Online-Bankgeschäften, im Vergleich dazu sind es in Portugal (62 Prozent) und in Spanien (61 Prozent) mehr als doppelt so viele. Das steigende Vertrauen der Deutschen in sensible Transaktionen wie Online-Banking zeigt auch eine aktuelle Umfrage von BITKOM [2], nach der nur noch jeder vierte User derzeit aus Sicherheitsgründen auf Internet-Bankgeschäfte verzichtet.

Online-Banking ist praktisch und kann auch sicher über die Bühne gehen, egal ob man nun einen Computer oder ein Smartphone nutzt. Wichtig ist nur, dass man sämtliche Geräte mit der passenden Schutzsoftware ausstattet. Mit Kaspersky ONE Universal Security geht das besonders einfach: Das Komplettpaket sichert Windows-Computer und -Notebooks ebenso leicht ab wie Macs, Smartphones und Android-Tablets. So sind Nutzer mit nur einem Produkt in der Lage, sämtliche internetfähigen Geräte auf einmal abzusichern.

Der Artikel „Sicherheit einfach einfach“ erklärt, wie User, die mehrere Geräte nutzen, alles zeitgemäß mit einer Lösung plattformübergreifend absichern: newsroom.kaspersky.eu

Bild- und Textmaterial sowie das aktuelle Presse-Kit zu ONE Universal Security finden sich im Kaspersky-Newsroom unter newsroom.kaspersky.eu.


[1] Die Umfrage ist nicht repräsentativ. Die Umfrage wurde im Auftrag von Kaspersky Lab vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov durchgeführt. Insgesamt wurden 2.478 Nutzer aus Deutschland, Frankreich, Italien, Portugal, Spanien und Großbritannien befragt, davon 401 Deutsche. Alle Befragten sind über 18 Jahre alt und per Vorauswahl Besitzer eines mobilen Geräts (Smartphone oder Tablet) und eines konventionellen Rechners (PC, Laptop oder Mac).

[2] Quelle: http://www.bitkom.org/71602_71595.aspx

 Share this page