Kaspersky Security für Linux Mail-Server: Update verbessert Schutz gegen Cyberangriffe

08. Januar 2013
Business-News

Moskau/Ingolstadt, 3. Januar 2013 - Kaspersky Lab veröffentlicht ein Key Update für Kaspersky Security für Linux Mail-Server, die Unternehmenslösung zur Absicherung von Mail-Servern unter Linux und FreeBSD. Das verbesserte Produkt enthält einige neue Funktionen, die Benutzer noch effektiver gegen per E-Mail verbreiteten Spam und Malware schützen. Zu den Neuheiten zählt ZetaShield, ein besonders wirksamer Schutz gegen zielgerichtete Attacken.

'Die neue Version unserer Sicherheitslösung für Linux Mail-Server ist in der Lage, Spam-Mails zu identifizieren und zu blocken. Dank der neu entwickelten ZetaShield-Technologie schützt die Software darüber hinaus besonders effektiv vor zielgerichteten Angriffen, die via E-Mail ausgeführt werden', sagt Nikolay Grebennikov, Chief Technology Officer bei Kaspersky Lab. 'Kaspersky Security für Linux Mail-Server bietet umfassenden Schutz von Mail-Servern. Dank unseres flexiblen Lizenzmodells können Unternehmen selbst entscheiden, welche Sicherheitsstufe für sie notwendig ist, und aus drei verschiedenen Sicherheits-Paketen das für sie passende wählen.'

Neuer Linux-Schutzschild von Kaspersky gegen zielgerichtete Angriffe

Zu den größten Bedrohungen für Unternehmen zählen heute so genannte zielgerichtete Angriffe. Cyberkriminelle benutzen oft schädliche E-Mail-Anhänge, um Endgeräte zu infizieren. Dank der neu entwickelten ZetaShield-Technologie ist Kaspersky Security für Linux Mail-Server in der Lage, schädliche Inhalte in E-Mails zu entdecken und zu blocken; auch solche, die bislang unbekannt sind (so genannte Zero-Day- und Zero-Hour-Attacken).

Die Anti-Spam-Technologie wurde ebenfalls weiter verbessert, um Spam-Mails noch besser erkennen zu können. Durch die Anbindung an das Kaspersky Security Network gelangen Spam-Informationen in Echtzeit zum Benutzer, so dass Kaspersky Security für Linux Mail-Server auf neuen Spam schnell und effektiv reagieren kann. Neu entwickelt wurde zudem eine Cloud-basierte Reputationsfilter-Technologie, die in der Lage ist, durch ausgeklügelte Inhaltsanalyse potentiellen Spam zu identifizieren. Die Erkennungsrate konnte so weiter gesteigert werden, während die Anzahl von Fehlalarmen reduziert wurde.

Darüber hinaus bietet Kaspersky Security für Linux Mail-Server eine Vielzahl von weiteren neuen Funktionen und Verbesserungen. Beispielsweise erlaubt die Software dem Benutzer jetzt, persönliche Black- und Whitelists zu führen, auch die Integration über die leistungsfähige AMaViS-Schnittstelle ist nun möglich.

Kaspersky Security für Linux Mail-Server ist sofort verfügbar und ersetzt die vorherige Generation der Unternehmenslösungen für Linux Mail-Server, nämlich Kaspersky Anti-Virus für Linux Mail-Server, Kaspersky Anti-Spam und Kaspersky Mail Gateway. Die Software ist Teil der Suite Kaspersky Security für Mail Server, die auch Lösungen für Microsoft Exchange und Lotus Domino enthält. Die gesamte Suite wird zu einem Preis geliefert.

Weitere Informationen zu Kaspersky Security für Linux Mail-Server erhalten Sie hier: www.kaspersky.de/linux-mail-security

 Share this page