Kaspersky Lab setzt internationales Advisory Board ein

12. Februar 2014
Allgemeine Informationen

Kaspersky Lab konnte für sein neu gegründetes internationales Advisory Board sieben weltweit renommierte IT-Sicherheitsexperten gewinnen. Das Gremium tagte erstmals am 11. Februar 2014 auf dem jährlich stattfindenden Security Analyst Summit [1] und wird Kaspersky Lab zukünftig strategisch in Fragen zum IT-Sicherheitsmarkt beraten.

Das Advisory Board setzt sich aus sieben weltweit renommierten Experten für IT-Sicherheit zusammen. Die Mitglieder kommen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft und werden mit ihren Branchenkenntnissen und praktischen Erfahrungen Kaspersky Lab bei der Bewertung seiner Strategie zu den wichtigsten Geschäftsfeldern beraten.

Chairman des Advisory Boards ist Howard A. Schmidt (USA). Er war bereits als IT-Sicherheitsberater für die US-amerikanischen Präsidenten George W. Bush und Barack Obama tätig. Zu den weiteren Mitgliedern zählen Norbert Pohlmann (Deutschland), Bruce Schneier (USA), Jae-Woo Lee (Korea), Latha Reddy (Indien), Baroness Pauline Neville-Jones (UK) und Whitfield Diffie (USA).

Die Mitglieder des Advisory Boards vereinen eine für Kaspersky Lab enorm wichtige Erfahrung in der Zusammenarbeit der IT-Sicherheitsbranche mit der Wissenschaft sowie nationalen und internationalen Einrichtungen, welche die strategisch-politische Ausrichtung festlegen.

"Die strategische Beratung durch das Advisory Board unterstreicht die langjährige Reputation von Kaspersky Lab als ein führendes Unternehmen der IT-Sicherheitsbranche mit einer transparenten Geschäftstätigkeit", sagt Howard A. Schmidt, Chairman des Advisory Board von Kaspersky Lab. "Die heutigen Cyber-Gefahren sind global und damit grenzüberschreitend. Entsprechend international ist unser Advisory Board aufgestellt."

Die Unternehmens-  und Produktstrategie von Kaspersky Lab basieren auf der intensiven und vorausschauenden IT-Sicherheitsexpertise des Unternehmens. Der Chairman und CEO von Kaspersky Lab, Eugene Kaspersky, ist selbst nicht nur als erfolgreicher Unternehmer, sondern auch als einer der weltweit führenden Sicherheitsexperten anerkannt. "Wir sehen es als Auszeichnung und großen Erfolg, ab sofort derart renommierte Experten mit an Bord zu haben", erklärt Kaspersky. "Die Mitglieder unseres Advisory Boards kennen die Bedeutung und das Ausmaß der derzeitigen Probleme in der IT-Sicherheit besser als jeder andere. Wir fühlten uns daher sehr geehrt, dass sich alle bereit erklärt haben, Kaspersky Lab im Kampf gegen die Cyberkriminalität zu unterstützen. Die Gründung des Advisory Boards ist ein Meilenstein für das Unternehmen und ein weiterer logischer Schritt, der sicherstellt, dass unsere Entwicklungen weiter in die richtige Richtung gehen."

Kompetenz und Zusammenarbeit werden weiter gefestigt

Kaspersky Lab tätigt seit Jahren hohe Investitionen in Forschung und Entwicklung und setzt auf Innovationen sowie die Qualität seiner Technologie, statt sich nur an kurzfristigen, finanziellen Erfolgen am Markt zu orientieren. Das Unternehmen wird für seine führende Kompetenz und eine tiefgehende Analyse und Durchdringung aller Arten von Cybergefahren geschätzt. Das Spektrum reicht dabei von gängiger Malware bis zu gezielten Angriffen und höchst komplexen Cyberwaffen, darunter jüngst The Mask [2], Flame, Duqu, Roter Oktober oder NetTraveller.

Kaspersky Lab ist sich dabei der globalen Zusammenhänge moderner Cybergefahren und deren Auswirkungen auf Wirtschaft und Politik bewusst. Bereits jetzt ist das Unternehmen aktiver Partner bei gemeinsamen Operationen zur IT-Sicherheit und arbeitet mit internationalen Organisationen sowie nationalen und regionalen Regierungseinrichtungen und Strafverfolgungsbehörden zusammen. Dazu zählen zum Beispiel INTERPOL und die weltweiten Computer Emergency Response Teams (CERTs). Zudem gibt Kaspersky Lab seine Erkenntnisse auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.

Mit dem Advisory Board festigt Kaspersky Lab das Fundament seiner Expertise im Bereich IT-Sicherheit, da die Mitglieder neue Sichtweisen und Erfahrungen einbringen. Das hilft dem Unternehmen, weiterhin marktgerechte Innovationen und Dienstleistungen zu entwickeln und sich den wichtigsten derzeitigen und zukünftigen Cybergefahren entgegen zu stellen.

[1] Security Analyst Summit 2014: http://sas.kaspersky.com
[2] http://newsroom.kaspersky.eu/de/texte/detail/article/kaspersky-lab-enthuellt-cyberspionage-kampagne-the-mask

© 1997 – 2014 Kaspersky Lab ZAO

Alle Rechte vorbehalten.